Skip to main content

3er BMW G20 – Was ändert sich bei der neuen Generation?

2019 bringt BMW seinen neuen 3er auf den Markt. Der König der Mittelklasse hat viel vor. Er will der beste Firmenwagen weltweit werden und gleichzeitig Familien und Sportmotorfans glücklich machen. Auf dem Pariser Autosalon 2018 wurde die siebte Generation des 3er erstmals der Öffentlichkeit gezeigt.

bmw-3er-g20-front

 

Der 3er BWM – was ändert sich bei der neuen Generation?

Der 3er BMW wird optisch modernisiert, nicht revolutioniert. Die Proportionen der neuen Generation erinnern nach wie vor an die Vorgänger. Doch was ist neu? Vor allem die Länge des neuen Modells wird Kennern sofort ins Auge springen. Mit 4,71 Meter ist der neue 3er BMW rund acht Zentimeter größer als Generation sechs. Auch in der Breite legt der Neue mit 1,6 Zentimeter zu. Der Radstand wuchs um 4,1 Zentimeter.

Trotz größerem Volumen hat sich das Gewicht um 55 Kilogramm deutlich reduziert. Vor allem die Haube, die Klappe und der Kotflügel aus Alu sparen enorm an Gewicht. Die Höhe des 3er bleibt gleich, lediglich ein Millimeter unterscheidet sich die Neuauflage zum alten Modell. 480 Liter Kofferraumvolumen stehen in der neuen Limousine zur Verfügung.

Die gestreckten Proportionen sind zudem vorteilhaft für die Aerodynamik. Der cW-Wert von 0,26 sinkt somit auf bestenfalls 0,23 (320d) und ist zum einen für einen durchschnittlich fünf Prozent niedrigeren Spritverbrauch verantwortlich, zum anderen führt er zu einem deutlich verbesserten Geräuschkomfort. Auch entscheidend für ein neues Fahrgefühl ist die Verbreiterung der Spur. Mit vorne 43 Millimeter mehr Achsbreite und hinten 21 Millimeter haben die Entwickler aus Bayern hier gut zugelegt.

Der Zuwachs an Länge kommt ebenfalls dem Fond zugute und führt zu ordentlich Platz und Beinfreiheit. Bereits in Serie enthalten ist die im Verhältnis 40:20:40 geteilt umklappbare Rückbank. Gegen Aufpreis ist der elektrische Kofferraumdeckel erhältlich. Auffallend ist das neue Design des Hecks durch die völlig neu gestalteten Rückleuchten

Die neuen G20 – Generationen

BMW bringt mit G20 die siebte Generation des 3er heraus. Neben der Limousine, die am 9. März 2019 ihren Verkaufsstart hat, wird es ab 2020 den Touring (G21) sowie die sportliche Variante M3 geben. Die Plattform teilt sich die Lieblings-Mittelklasse mit dem 5er und dem 7er.

Mit dem modularen BMW-Baukasten “CLAR” kann die neue Technik der größeren Baureihen auch in den 3er einziehen, der damit in Sachen Connectivity enorm aufholt. Gut platziert in optimalem Sichtfeld gehört das neue, digitale Live Cockpit Professional mit 10,2 Zoll großem Touchscreen zum Gesamtpaket. In Serie sind die bekannten analogen Instrumente mit Zeigern und schwarzen Ziffernblättern.

Material und Qualität wirken hochwertiger als beim Vorgänger. Sitzposition und Ergonomie sind wie gewohnt komfortabel. Dazu hat der 3er die neueste Generation des BMW-Infotainmentsystems an Bord – inklusive der intelligenten Sprachsteuerung “Hey BMW”. Das System lernt durch künstliche Intelligenz und hilft dem Fahrer in jeder Situation. Fahrzeugfunktionen wie beispielsweise die Klimaanlage können mit Hilfe des Assistenten gesteuert werden.

BMW bietet auch beim neuen 3er alternative Ausstattungslinien neben der Serienausführung an. Zum Modell “Advantage” gehört ein automatisch abblendender Innenspiegel, eine 3-Zonen-Klimaautomatik, ein Ablagenpaket sowie die Park Distance Control mit Sensoren an Front und Heck.

“Sport Line”, “Luxury Line” und “M Sport” haben eigenständig gestaltete Front- und Heckstoßfänger. Individuelle Leichtmetallräder in 17 oder in 18 Zoll sowie LED-Nebelscheinwerfer komplettieren das Angebot. Außerdem lässt sich der 3er mit M Sportfahrwerk oder einem adaptiven M Fahrwerk ausrüsten.

Auch auf der Bestellliste steht eine M Sportbremsanlage. Auf Wunsch sorgen LED-Ambientebeleuchtung, ein Glasschiebedach sowie eine elektrische Heckklappenbetätigung für den Wohlfühlfaktor. Assistenzsysteme wie Tempomat, Driving Assitant, Parkassistent oder Heckkollisions- und Querverkehrswarnung sind mit an Bord. Der BMW 3er G20 startet bei einem Verkaufspreis ab 37.850 Euro.

bmw-3er-g20-interieur

L-förmige Rückleuchten

Dass der neue 3er von hinten deutlich breiter wirkt, liegt auch an den komplett neu gestalteten Rückleuchten. Das reduzierte Design der Leuchtgrafik erinnert an die Form eines liegenden “L”. Der obere Teil der Leuchten ist abgedunkelt und wirkt wie Rauchglas. Stark dreidimensional ausgeformte Rückleuchten sind bei BMW ein absolut neues Design-Element. Die beiden Reflektoren in der Heckschürze sind in schwarzen Kunstoffaufsätzen angebracht. Insgesamt erinnert das Design eine Spur an Lexus.

Die vorderen Leuchten haben bei der Neuauflage des 3er BMW Ausbuchtungen an der unteren Kante. Die Voll-LED-Scheinwerfer sind zumindest vorne in Serie. Matrix-LEDs mit U-förmigen Tagfahrlichtstreifen sind aufpreispflichtig, genau wie die LED-Scheinwerfer mit Laserlicht.

bmw-3er-g20-heck

Design und Motor

Das Design des BMW 3er G20 soll über die sportlichen Proportionen weiterhin erkennbar sein. Darüber hinaus war es den Designern wichtig, den 3er als eigenständiges Automobil der Bayrischen Motorwerke zu positionieren und klar vom 5er abzugrenzen. Der neue 3er BMW wirkt insgesamt schlanker uns sportlicher. Sowohl Front als auch Heck wirken weniger stämmig, durch gelungenes Design jedoch deutlich präsenter. Das markentypische Design der Front wird von Chromrändern eingefasst.

Anders als beim F30 schließt die Haube bündig oberhalb der Scheinwerfer ab und verschluckt damit die Sicke. Die markante Sicke unterhalb der Türgriffe ist beim neuen 3er nicht mehr so prägnant. Dafür haben sich die Bayern für den 3er etwas Neues ausgedacht: Eine dynamische Seitenlinie mit geschwungener Kante. Der Lufteinlass in der Frontschürze wird deutlich breiter.

Zur Markteinführung im März umfasst die Motorenpalette drei Diesel und zwei Benziner. Die Leistungsspanne umfasst dabei 150 bis 265 PS. Bei der Motorisierung folgt BMW beim neuen 3er dem Trend des Downsizings. Die Einstiegskategorie bildet der BMW 318d G20 mit 150 PS. Darauf folgen die Sechszylinder-Motor der Reihe 320d mit 190 PS und 265 PS starke 330d. Bei den Benzinern stehen zuerst der 320i mit 184 PS und 330i mit 258 PS zur Auswahl bereit. Sie kommen mit deutlich mehr Ausstattung.

Im Sommer 2019 bringt BWM den M340i xDrive mit 372 PS und starkem Sechszylinder auf den Markt. Der BMW 330e Plug-in-Hybrid mit einer Reichweite von 60 Kilometern wird der erste 3er mit E-Mobilität. Als Allrad-Variante hat BMW den 320d xDrive im Gepäck, ab 2020 wird das Angebot weiter ausgebaut. Fast alle Motorisierungen sind serienmäßig an das achtstufige Automatikgetriebe angeschlossen. Lediglich der 318d und 320d verfügen noch über eine Handschaltung mit sechs Gängen.

Das günstigste Modell ist der 318d für 37.850 Euro. Der Einstiegsbenziner 320i liegt bei 39.500 Euro. Der 190 PS starke Diesel mit Allradantrieb kostet inklusive Automatik 45.100 Euro. Bei größerer Motorisierung ist in der Serie eine zweiflutige Auspuffanlage enthalten.

Der neue BMW 3er G20 lässt sich zusammenfassend wie folgt beschreiben: Dynamisch, fahrerorientiert, alltagstauglich sowie smart und vernetzt. Wird er damit das vorgegebene Ziel erreichen, ungeschlagener Marktführer im Segment der Mittelklasse zu bleiben? Wir sind gespannt.

bmw-3er-g20-seitenansicht

Bildquelle:

  • bmw-3er-g20-interieur: @BMW
  • bmw-3er-g20-heck: @BMW
  • bmw-3er-g20-seitenansicht: @BMW
  • bmw-3er-g20-front: @BMW
Automarken
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP