Skip to main content

Die ersten Infos zum Audi E-Tron GT (2020)

Mit der Ankündigung des Audi E-Tron GT sorgte das Unternehmen für gespannte Gesichter bei Fans sportlicher Autos. Wir haben die ersten Infos.

Audi E-Tron GT

Immer mehr wird klar, dass die Zukunft des Automobils nicht unbedingt ausschließlich, aber doch zu einem großen Teil auf einen elektrischen Antrieb bauen wird. Neben den ersten Modellen, die bereits auch auf den deutschen Straßen unterwegs sind, sorgen vermehrt auch spannende Studien und Konzepte für eine besonders hohe Erwartung bei den Fans und bei den Kunden. Bereits Anfang des Jahres machte auch das Unternehmen Audi auf sich aufmerksam. Mit der offiziellen Ankündigung des Audi E-Tron GT wurden die ersten Vermutungen und Gerüchte rund um ein entsprechendes Fahrzeug vom Konzernchef selbst bestätigt. Nun sind auch bereits die ersten Daten und Informationen bekannt.

Audi E-Tron GT: Was bisher bekannt ist

Viele der interessanten Informationen lassen zwar noch auf sich warten, unter anderem sind die Informationen um die Ausstattung noch relativ dürftig und auch die bekannten Fakten rund um Leistung und Motorisierung könnten durchaus umfangreicher sein. Einen groben Anhaltspunkt rund um die Leistung gibt es aber bereits, denn der verbaute Motor soll bis zu 600 PS leisten. Hier gilt es dann allerdings zu beachten, dass bei einem modernen Elektromotor die gesamte Leistung jederzeit und ab der ersten Sekunde schon voll zur Verfügung steht. Eine entsprechende Drehzahl muss also nicht erst erreicht werden. Gleichzeitig sorgt der verbaute Antrieb für eine optimale Übertragung der Kraft auf die Straße. Denn mit einem permanenten Allradantrieb kann der Audi E-Tron GT gut mit der hohen Leistung umgehen. Mit einer Reichweite von bis zu 500 Kilometern bei einer moderaten Fahrweise bietet das Fahrzeug beste Voraussetzungen, um mit den verbauten Akkus den Alltag zu bewältigen. Ob und welche Technik für ein besonders schnelles Aufladen verbaut ist, ist bisher leider nicht bekannt.

Bekannt ist hingegen, wie Audi auf optischer Ebene versucht, den Interessenten und den potenziellen Käufer anzusprechen. Mit einer klaren, äußerst modernen und dennoch gefälligen Gestaltung schaffen die Designer hier einen sehr gelungenen Kompromiss, dank welchem der neue Audi E-Tron GT bereits bei den wenigen verfügbaren Informationen einen sehr guten Eindruck hinterlässt und optisch definitiv zu gefallen weiß.

Auf den ersten Blick fallen beim Audi E-Tron GT vor allem die sehr schmalen Scheinwerfer an der Front auf, welche dem Fahrzeug einen aggressiven, modernen Eindruck verleihen. Auf den ersten Entwürfen und Bildern darf natürlich auch der klassische Kühle der E-Tron Marke nicht fehlen. Etwas untypisch für einen Supersportler mit sehr hoher Leistung ist lediglich die allgemeine Form, denn die eher coupehafte Gestaltung mit einer besonders langgezogenen Karosserie lässt das Fahrzeug alles andere als klein wirken. Dass bis zu vier Personen in diesem Supersportler einen sicheren Platz finden werden, lässt sich durchaus vermuten.

Enge Verwandtschaft mit dem Porsche Mission E

Sowohl die Fahrzeuge von Audi wie auch aus dem Hause Porsche haben den Vorteil der übergreifenden Zusammenarbeit. Verschiedene Techniken kommen bei den verschiedenen Marken aus dem Volkswagen Konzern dann gut zur Geltung und zur Anwendung. Hier profitiert dann auf jeden Fall auch der neue Audi E-Tron GT. Dementsprechend ist es auch keine große Überraschung, dass der neue Audi E-Tron GT auf eine sehr enge Verwandtschaft mit dem erwarteten und neuen Porsche Mission E aufweisen kann. Da sich die Modelle die verwendete Technik zumindest in einem sehr breiten Bereich teilen und gleichzeitig nutzen, findet die eigentliche Entwicklung verschiedener Komponenten nicht ausschließlich bei Audi statt. Ein Beispiel ist hier die universell verwendete Premium Plattform Electric (PPE). Diese sorgt beispielsweise dafür, dass die Hinterachse des neuen Audi E-Tron GT im Hause Porsche entwickelt wird, dann aber im neuen Audi E-Tron GT zum Einsatz kommt.

Im Übrigen müssen die interessierten Kunden sich nicht mehr lange in Geduld üben, bevor das Modell erworben werden kann. Denn bereits im Jahr 2020 soll der neue Audi E-Tron GT zur Bestellung bereitstehen und die Produktion beginnen. Hierbei handelt es sich im Übrigen um ein komplett in Deutschland gefertigtes Auto, denn die Produktion soll in dem deutschen Audi-Standort Neckarsulm in den Böllinger Höfen entstehen. Und auch rund um die Preise gibt es bereits die ersten Anhaltspunkte, welche für die Kunden definitiv auch interessant sein dürften. Denn bereits für unter 100.000 Euro soll der neue Audi E-Tron GT zu haben sein. Gerade im Vergleich zu anderen Supersportlern mit einer entsprechend hohen Leistung ist dies tatsächlich ein moderates Preisniveau und dürfte für viele Kunden durchaus einen zusätzlichen Anreiz geben, auf die moderne Technik erfolgreich umzusteigen.

Mit dem neuen Audi E-Tron GT erhöht der Hersteller sein Angebot auf insgesamt drei verschiedene Fahrzeuge mit einem rein-elektrischen Antrieb. Denn im breiten Sortiment auf dem Markt ist Audi mit den Modellen E-Tron Quattro und dem Crossover-Modell E-Tron Quattro Sportback bereits vertreten und komplettiert das erfolgreiche Trio dann ab dem Jahr 2020 mit dem neuen Audi E-Tron GT.

Bildquelle:

  • Audi E-Tron GT: ©Audi
Audi E-Tron GT News
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP