Skip to main content

Ateca Cupra: Seat startet mit neuer Sportmarke durch

Seitenansicht des Ateca Cupra

Den neuen Ateca Cupra darfst Du vermutlich schon im Jahr 2018 erwerben. Damit veröffentlicht Seat das erste Modell von einer eigenständigen Marke.

Hier geht es zur Bildergalerie des Ateca Cupra

Ab dem letzten Quartal des Jahres 2018 hast Du voraussichtlich die Chance, den neuen Ateca Cupra zu kaufen. Dieser Kompakt-SUV ist das erste Modell einer eigenständigen Marke für sportliche Fahrzeuge von Seat. Eine Motorleistung von 300 PS und ein Doppelkupplungsgetriebe ermöglichen Dir mit dem Ateca Cupra eine beachtliche Beschleunigung. Zudem verfügt das Auto über einen hochwertigen Allradantrieb. Der Ateca wird nicht das einzige Fahrzeugmodell von Cupra bleiben. Denn die Entwicklung von weiteren Autos für die Performance-Marke ist bereits geplant.

Ateca Cupra: Seats eigenständige Performance-Marke

Auf der traditionsreichen Motorsportrennstrecke Sitges-Terramar verkündete Seat offiziell den Startschuss für die neue Marke Cupra. Die Verantwortung für die Entwicklung und die Vermarktung der Fahrzeugmarke übernimmt in der katalonischen Stadt Martorell ein Tochterunternehmen des spanischen Herstellers, der wiederum zur deutschen Volkswagen AG gehört. Den Beinamen Cupra vergab Seat für sportliche Modelle schon zuvor. Nun will das Unternehmen mit dieser Bezeichnung aber eine eigenständige Performance-Marke etablieren.

Alle sportlichen Fahrzeugmodelle von Seat werden zukünftig wohl ausnahmslos unter dem neuen Markennamen erscheinen. Ein eigenes Markenlogo wurde vom spanischen Autobauer hierfür ebenfalls entwickelt. Im Rahmen des Genfer Auto-Salons 2018 stellte Seat die Zukunftspläne für die Marke Cupra erstmals ausführlich vor. Dabei symbolisierte eine Trennlinie auf dem Messegelände die Eigenständigkeit der Automarke.

Kompakt-SUV mit 300 PS

Mit dem Ateca Cupra läutet ein Kompakt-SUV den Beginn der neuen Markenära für sportliche Fahrzeuge des Seat-Tochterunternehmens ein. Das Modell wird über einen Zweiliter-Turbomotor verfügen. Dieser Motor basiert auf dem Antrieb des Leon Cupra 300. Im Ateca Cupra bietet das Aggregat Dir mit leichten Modifikationen des Autoherstellers offenbar eine Leistung in Höhe von 300 PS. Über das Drehmoment des Autos veröffentlichte Seat bis zu diesem Zeitpunkt noch keine detaillierten Daten.

Das Doppelkupplungsgetriebe des Ateca Cupra wird Dir laut dem aktuellen Informationsstand sieben Gänge zur Verfügung stellen. Für die Beschleunigung auf eine Fahrgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde benötigt der kompakte SUV damit wohl nur etwas mehr als fünf Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des Wagens liegt wiederum knapp unter 250 Kilometern pro Stunde.

Allradantrieb 4Drive mit Haldex-Kupplung

Bei der Entwicklung des Ateca Cupra setzte der Hersteller auf den Allradantrieb 4Drive. Mit einer Haldex-Kupplung stellt dieses Allradsystem den Kraftfluss her, sobald Drehzahldifferenzen zwischen der vorderen und der hinteren Achse des Autos registriert wurden. Du erhältst die Chance, den Antrieb des ersten eigenständigen Cupra-Modells durch die Auswahl von einem Modus individuell abzustimmen. Damit passt Du das System an verschiedene Straßen- und Wetterbedingungen an. Darüber hinaus steht Dir mit dem Ateca der sogenannte Cupra-Modus zur Verfügung. Diese Einstellung überzeugt mit einer relativ agilen Abstimmung des Fahrzeugantriebs. Den Klang des Motors leitet die Technik hierbei in das Innere des Autos.

Dunkle Innenausstattung und komfortables Infotainment-System

Die Innenausstattung des Ateca Cupra wird vor allem von dem Mikrofaservliesstoff Alcantara geprägt. Eine graue und schwarze Farbgestaltung sorgt für eine ziemlich dunkle Atmosphäre. Außen wirkt der Ateca Cupra auch sehr sportlich. Eine Auspuffanlage mit vier Rohren und Felgen mit einer Größe von 19 Zoll tragen entscheidend zu diesem Eindruck bei. Das Kennzeichen befindet sich über einem Schriftzug mit dem neuen Markennamen. Direkt unter der Motorhaube verleiht wiederum das moderne Logo von Cupra dem Kompakt-SUV einen besonderen Charme.

Für die Erhöhung des Komforts im zukünftigen Ateca-Modell ist in erster Linie ein umfassendes Infotainment-System verantwortlich. Wenn Du die Software steuerst, profitierst Du von einem komfortablen Touchscreen mit einer Bildschirmgröße in Höhe von acht Zoll. Außerdem stellt der Ateca Cupra Dir ein hochwertiges Navigationssystem zur Verfügung. Eine äußerst komfortable Aufladung von kompatiblen Smartphones ermöglicht die technische Ausstattung des Wagens Dir genauso. Das Auto enthält eine Ladeschale, die bestimmte Geräte drahtlos mit Energie versorgt. Zugleich zählt eine Kamera von hoher Qualität zu den Highlights der Fahrzeugausstattung.

Neben der serienmäßigen Ausstattung bekommst Du für den Ateca Cupra auf Wunsch bald auch eine außergewöhnliche Sonderausstattung. Du hast zum Beispiel die Option, zahlreiche Teile aus Carbon einbauen zu lassen. Die Entscheidung für Sitze aus Leder ist ebenfalls möglich. Nach dem Marktstart besteht im folgenden Kalenderjahr voraussichtlich sogar die Chance, den Kompakt-SUV mit Sitzschalen zu kaufen. Zudem darfst Du eine große Bremsanlage als Alternative auswählen.

Preise und Marktstart

Einen exakten Grundpreis hat Seat für den Ateca Cupra bisher noch nicht genannt. Es gilt jedoch als wahrscheinlich, dass Du den Kompakt-SUV mit der gewöhnlichen Serienausstattung bereits unter 45.000 Euro bekommen wirst. Wenn Du ungeduldig den Marktstart herbeisehnst, musst Du 2018 vermutlich nicht bis Silvester warten. Denn Cupra will den Ateca auf jeden Fall schon in diesem Jahr verkaufen und deutete an, dass die Premiere im Verlauf des letzten Quartals ab Oktober denkbar wäre. Obwohl es beim Genfer Auto-Salon bereits zur Vorstellung des ersten Modells der eigenständigen Marke kam, ist bisher kein genaueres Zeitfenster für den Verkaufsstart bekannt geworden.

Entwicklung von weiteren Cupra-Modellen

Für Cupra baut Seat ein großes Händlernetzwerk auf. Rund 260 Partner in Europa werden ihren Kunden die Marke offenbar zeitnah vorstellen. Der Ateca Cupra wird nicht das einzige Modell der jungen Automarke bleiben. 2019 folgen voraussichtlich weiterentwickelte Cupra-Versionen von den Seat-Fahrzeugmodellen Ibiza, Leon und Arona. Nach einem weiteren Jahr möchte Cupra dann den nächsten Schritt wagen und die ersten unabhängigen Auto-Modelle mit neuen Namen auf den Markt bringen. Darunter befindet sich vielleicht bald sogar ein Cabrio der Marke. Es wird vermutet, dass der Hersteller dabei dann immer häufiger auf einen elektronischen Antrieb setzt.

Bilder des Ateca Cupra

Bildquelle:

  • Innenansicht des Ateca Cupra: ©SEAT
  • Frontansicht des Ateca Cupra SUV: ©SEAT
  • Ateca Cupra in Nahaufnahme: ©SEAT
  • Rückansicht des Ateca Cupra: ©SEAT
  • Seitenansicht des Ateca Cupra: ©SEAT
Cupra Ateca
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP