Skip to main content

Hyundai FCEV: Der neue Brennstoffzellen-SUV

Brennstoffzellen SUV Hyundai FCEV

Hyundai geht mit dem Brennstoffzellenantrieb in die nächste Runde! Vorgelegt haben die Koreaner mit dem ix35 Fuel Cell. Dessen Weiterentwicklung soll auf den Namen Hyundai FCEV hören und den Markt der Crossover-SUV mit sauberen Emissionen (reinem Wasser) aufmischen. Erste Bilder einer seriennahen Version des FCEV konnten bereits in der Region um das Europa-Hauptquartier von Hyundai geschossen werden.

Hyundai FCEV: Tankfüllung für bis zu 580 Kilometer

Dass die Südkoreaner von Hyundai mit dem alternativen Konzept zum konventionellen Verbrennungsmotor Erfahrung haben, zeigt die Brennstoffzellen-Version des ix35. Mit dem neuen FCEV stellt der Autobauer nun ein Fahzeugkonzept vor, dass komplett auf der Brennstoffzellen-Technologie aufbaut. Hyundai sammelt bereits seit 1998 Erkenntnisse aus dieser Technologie und konnte so die Effizienz, Leistung, Haltbarkeit sowie das Tankvolumen gegenüber dem ix35 Fuel Cell deutlich erhöhen.

Brennstoffzellenfahrzeug Hyundai ix35 Fuel Cell in weiß

Mit dem Wirkungsgrad von 60% benötigt der neue Hyundai FCEV weniger Wasserstoff und erreicht mit 120 KW (163 PS) eine um 20% höhere Leistung als der Vorgänger. Die Koreaner lösten ebenfalls das Problem der Kaltstartfähigkeit des Brennstoffzellen-Aggregates. Eine spezielle Anordnung der Brennstoffstapel soll problemlose Kaltstarts bei bis zu -30° Celsius erlauben. Damit stünde dem Einsatz des Crossover-SUV FCEV im Winter und in subarktischen Klimazonen nichts im Wege.

Betankung und Speicherung des potentiell hochentzündlichen Wasserstoffes konnten wesentlich sicherer gestaltet werden. Die Lagerung erfolgt nun in drei gleichgroßen Tanks. Laut dem Hersteller Hyundai soll eine Tankfüllung beim neuen FCEV für bis zu 580 Kilometer reichen. Das spricht für den Brennstoffzellenantrieb für Vielfahrer, die sich bis jetzt mit den eher mauen Kilometerleistungen von reinen Elektromobilen noch nicht anfreunden konnten.

Vorstellung auf der CES 2018

Vom 09. bis zum 12. Januar 2018 findet die CES in Las Vegas statt. Hier soll das neue Crossover-SUV von Hyundai mit der Brennstoffzellen-Technologie vorgestellt werden. Erste Bilder konnten Interessierte bereits bei Präsentation des – damals noch als Studie existierenden – FCEV bei Hyundai in Seoul erhaschen.

Auf der CES Las Vegas, die einer viel breiteren Öffentlichkeit zugänglich ist, soll das reine Brennstoffzellen-SUV alle Blicke auf sich ziehen. Nicht nur technisch, sondern auch optisch ist der Hyundai FCEV dazu in der Lage. Das Crossover-SUV zeigt sich futuristisch-kompakt, ohne dabei aufdringlich oder allzu extrovertiert zu wirken. Man sieht dem Fahrzeug sein außergewöhnliches Antriebskonzept nicht wirklich an. Muss man auch nicht, denn so wirkt das SUV wesentlich massenkompatibler. Auffällig am neuen Hyundai SUV ist vor allem seine Front. Eine tiefgezogene “Motor”-Haube, die Scheinwerfer im Bumerang-Design und der großmaschige Kühlergrill zieren die Vorderansicht. An den Radkästen sehen wir Kunststoffverplanungen und die Schweller ziert ein optisch angedeuteter Tritt. Die Türgriffe des Hyundai FCEV sind versenkbar. Das cleant die Optik und macht einen futuristischen und windschnittigen Eindruck.

Innenraum des neuen Brennstoffzellen SUV Hyundai FCEV

Wie nah die Serienversion des Hyundai FCEV der Studie kommt, werden wir anfang nächsten Jahres auf der CES in Las Vegas sehen. Wir begrüßen den Einzug der Brennstoffzelle in den wachsenden Markt für SUVs und können es kaum erwarten, erste Fahreindrücke des Wasser ausscheidenden Crossovers von Hyundai präsentieren zu können.

Bildquelle:

  • Brennstoffzellenfahrzeug Hyundai ix35 Fuel Cell in weiß: Foto: Hyundai
  • Innenraum des neuen Brennstoffzellen SUV Hyundai FCEV: Foto: Hyundai
  • Brennstoffzellen SUV von Hyundai: Foto: Hyundai
Hyundai News
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP