Skip to main content

Premiere des neuen MBUX Betriebssystems von Mercedes

MBUX Betriebssystem von Mercedes

Mercedes-Benz hat in Las Vegas das neue Betriebssystem MBUX vorgestellt. Damit profitierst Du unter anderem von einer lernfähigen Sprachsteuerung.

Das neue Betriebssystem MBUX von Mercedes-Benz gibt Dir die Chance, im Auto mit einer lernfähigen Sprachsteuerung zahlreiche neue Funktionen zu nutzen. Bei der Präsentation auf einer Fachmesse in Las Vegas veröffentlichte die Daimler AG interessante Informationen zur 3-D-Grafik und den vielseitigen Apps für die Plattform. Die Anwendung verarbeitet nicht selten auch ungewöhnliche Anfragen und passt sich darüber hinaus an Dein spezielles Nutzungsverhalten an.

Vorstellung auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas

Zum Beginn des Jahres 2018 hat Mercedes-Benz sein Betriebssystem MBUX bei der Consumer Electronics Show im Las Vegas Convention Center offiziell präsentiert. Während der Fachmesse für Unterhaltungselektronik im US-Bundesstaat Nevada verdeutlichte die Daimler AG, dass das Unternehmen mit dieser Neuheit insbesondere junge Menschen begeistern möchte. Darum wurde bei der Entwicklung der Mercedes-Benz User Experience in der baden-württembergischen Stadt Sindelfingen viel Wert auf eine möglichst natürliche Kommunikation mit dem Sprachassistenten gelegt.

Durch eine Videovorführung demonstrierte der Konzern in Las Vegas, wie das Betriebssystem auch mit umgangssprachlichen Formulierungen oder dem Akzent von Gesprächspartnern zurechtkommt. Dabei gelang es dem Programm, sogar relativ ungewöhnliche Anfragen zu bearbeiten. Diese Sprachsteuerung bietet Dir bei der Bedienung von MBUX jedoch nicht die einzige Möglichkeit. Der Einsatz von Touchscreens, Lenkrädern oder Touchpads ist ebenfalls vorgesehen.

Bei der Lenkrad-Steuerung nutzt Du die Infotainmentfunktionen mit einfachen Wischbewegungen. Weil die Hände währenddessen an der Lenkung bleiben, kommt es im Normalfall zu keinen unnötigen Beeinträchtigungen. Außerdem überzeugte das System mit guten Eindrücken von der dargestellten 3-D-Grafik, die über eine hohe Auflösung verfügt.

Mercedes-Benz auf der CES 2018

Funktionen des MBUX Infotainmentsystems

Mit neuen Apps für das MBUX Infotainmentsystem profitierst Du von einer Navigationskarte, die mit aktuellen Informationen ergänzt wird. Dadurch veranschaulicht Dir das Programm die Auswirkungen der momentanen Wetterlage auf den Zustand der Straße. Wenn wegen Notfällen zum Beispiel ein Rettungswagen auf Deiner Strecke unterwegs ist, beachtet das System diesen Umstand bei der Darstellung von Karten im Optimalfall genauso.

Eine Erinnerungs-App, die Dich an Termine erinnert und dabei sogar einen Stau auf dem Weg zum Ziel berücksichtigt, steht Dir mit MBUX auch zur Verfügung. Zudem gibt es eine Funktion, die Dir die Ortung von Deinem Fahrzeug ermöglicht, insofern Du Deinen Parkplatz nicht sofort findest. Sobald Dein Auto abgeschleppt oder einem nennenswerten Stoß ausgesetzt wird, erhältst Du mit einer speziellen Anwendung wiederum eine Nachricht.

Lernfähigkeit und Anpassung des Betriebssystems

Die Lernfähigkeit stellt das MBUX Betriebssystem unter anderem mit der hochwertigen Sprachsteuerung unter Beweis. Die Software gewöhnt sich mit der Zeit immer besser an Deine Stimme und Dein spezielles Nutzungsverhalten. Darüber hinaus profitierst Du gleichzeitig von den Erfahrungen, die andere Autobesitzer mit dem System gemacht haben.

Durch die gesammelten Informationen werden die Anwendungen bei einer Verbindung mit dem Server regelmäßig verbessert und erlernen dabei beispielsweise die Bedeutung von neuen Wörtern aus der Umgangssprache. Außerdem versucht das MBUX Infotainmentsystem mit einer Vorhersage-Funktion, Dir mit bisherigen Erfahrungswerten Deinen nächsten Wunsch sprichwörtlich von den Lippen abzulesen.

Bildquelle:

  • Mercedes-Benz auf der CES 2018: © Daimler AG
  • MBUX Betriebssystem von Mercedes: © Daimler AG
Mercedes
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP