Skip to main content

VW Golf 8 (2019): Die ersten Infos

VW wird im Juni 2019 den Startschuss für die Fertigung des neuen VW Golf 8 geben. Diese Nachricht wurde von Mitarbeitern des Unternehmens auf einer Veranstaltung verlautbar.

Logo - VW Golf 8

Der Prototyp des neuen VW Golf 8 ist ein sogenannter “Mule”. Derzeit steckt die neue Technik in dem Versuchsfahrzeug noch verborgen unter dem alt bekannten Gewand. Der Versuchsträger ist in die Karosserie des Golf 7 eingebettet. Dabei besteht der einzige Unterschied, der nach außen sichtbar ist, darin, dass sowohl die Heckstoßstange als auch der Radlauf am hinteren Teil des Wagens erneuert wurde. Auf den ersten Blick ist es kaum möglich, eine Veränderung festzustellen. Doch bei näherem Hinsehen zeigt sich, dass das neue Fahrzeug mit dem Modellwechsel auch an Größe sowie Radstand zunimmt. Wer also im Golf der nächsten Generation Platz nimmt, wird ein höheres Platzangebot vorfinden.

Im Weiteren passt demnächst mehr Gepäck in den Golf 8 hinein. Denn das Kofferraumvolumen wächst von bisher 380 Litern Fassungsvermögen auf über 400 Liter Volumen an. Der Hersteller hat sich für den neuen VW Golf 8 etwas ausgedacht. Denn das Modell sollte in erster Linie leichter werden. Dafür werden Leichtbaumaterialien verwendet, die rund 70 Kilogramm an Gewicht einsparen werden. Das neue Fahrzeug wird eine kompakte Gestalt einnehmen, was durch schmale LED-Scheinwerfer sowie eine abgesenkte Motorhaube ausgeführt wird. Der VW Golf 8 wird jedoch auch etwas markanter wirken als bisher. Daher wird er ein wenig quadratischer gebaut, als seine Vorgängermodelle.

VW Golf 8 auch als Diesel-Hybrid

Die Wolfsburger haben sich bei der Entwicklung eines umweltfreundlichen Autos viel Zeit gelassen. Das ist auch im Hinblick auf den Abgasskandal aus der Vergangenheit kein Wunder. Der neue Golf 8 wurde nach einem vollkommen neuen Konzept entworfen. Die Idee, die hier verwendet wurde, kam bislang nicht bei vielen Fahrzeugen zum Einsatz. Wobei die wenigen Kraftfahrzeuge, bei denen die angewendete Technik eingesetzt wurde von großen Unternehmen wie Audi sowie BMW eingesetzt wurde. Es handelt sich um nichts Geringeres als das Mild-Hybrid-System. Dieses System soll dem neuen VW Golf 8 auf der Basis eines 48-Volt-Bordnetzes hinzugefügt werden. Der Einbau dieser Technik wird sich vor allem in der Start-Stopp-Automatik bemerkbar machen. Zumindest wird diese Technologie zu sparsamerem Fahren verhelfen.

Selbstverständlich wird der VW Golf 8 dadurch nicht mit Fahrzeugen zu vergleichen sein, die über größere technische Neuheiten verfügen wie über die Voll-Hybrid Technologie. Denn beim Golf der neuen Generation leisten ein Akku sowie ein Elektromotor zusätzliche Unterstützungen. Verbraucher können sich dennoch über ein vergleichsweise kostengünstiges System freuen, dessen Einbau in allen Versionen des VW Golf 8 geplant ist. Beim Antrieb bei der Auswahl der Motoren wird sowohl auf Diesel wie auch auf Benzin gesetzt. Die Maschinen stehen als 1,5-Liter-Motoren zur Verfügung. Die Serie wird jedoch mit dem 1,0 Liter Dreizylinder-Motor starten. Dabei ist eine Leistung von circa 100 PS zu erwarten. Die Leistungsskala wird mit den Vertretern Golf GTI mit nahezu 250 PS sowie Golf R mit einer Spitzenleistung von 350 PS vervollständigt.

Ausstattung des VW Golf 8

2019 wird in dem neuen VW Golf 8 alles digital werden. Denn Schalter sowie Knöpfe entfallen radikal. Dabei wird durch die Wegnahme des Klimabedienteils mehr Beinfreiheit geschaffen. Hinzu kommt, dass die Lautstärke sowie die Klimaanlage sich in Zukunft über einen Slider regeln lässt, der sich unterhalb des Hauptbildschirms befindet. Vor dem Lenkrad wird die neue Klasse des Active Info-Displays in 3D eingebaut sein. Zwei hintereinander angeordnete Bildschirme lassen einen Tiefeneindruck mit 3D-Anmutung entstehen. Die Entwickler des VQ Golf 8 haben sich in Bezug auf die Digitalisierung übertroffen. Die bisher über 50 Steuergeräte, die bisher in den Modellen des Wolfsburgers verbaut wurden, konnten zum größten Teil gestrichen werden.

Im neuen VW Golf 8 wird es lediglich einen zentralen Autocomputer geben, der von einigen wenigen Steuergeräten unterstützt wird. Dadurch wird stets dafür gesorgt, dass alle Assistenzsysteme korrekt eingestellt sind. Die Datenflut, die aus den kamera- oder radarbasierten Erkennungssystemen des Umfelds empfangen wird, kann somit in Echtzeit verarbeitet werden, was eine Zeitersparnis bedeutet. Diese werden sogleich in die Steuerbefehle umgesetzt. Der VW Golf 8 (2019) ist damit für das autonome Fahren gut gewappnet. Damit ist auch das “hoch automatisierte Fahren” gemeint, bei dem der Fahrer nicht mehr andauernd damit beschäftigt ist, das System zu überwachen. Auch ein selbstständig ausgeführter Spurwechsel auf der Autobahn gehört zum selbstständigen Fahren dazu.

Preise und Marktstart

Als Datum für die Premiere des VW Golf 8 ist die IAA 2019 geplant. Kurze Zeit danach soll der Wagen auch schon im Handel zu kaufen sein. Trotz der technisch hochwertigen Aufmachung wird der VW Golf 8 voraussichtlich nicht im Preis steigen. Der Preisvorteil der Technikplattform, auf der bislang alle Modelle basieren, vom Polo bis zum Mega-SUV Atlas, wird an die Kunden weitergegeben. Der Golf wird daher nicht überteuert in den Handel kommen. Er startet mit einer erstklassigen Ausstattung sowie serienmäßig fünf Türen bei rund 18.000 Euro.

Bildquelle:

  • Logo – VW Golf 8: ©Simon - Pixabay.com
Golf 8 News
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP