Skip to main content

Android Auto im Test

Die innovative App des Smartphone Herstellers Android kann man als durchschlagendes Erfolgskonzept bezeichnen. Die Auto-App bietet dem Anwender die Möglichkeit, die Vorteile der modernen Smartphone Technologie auf das eigene Fahrzeug zu übertragen.

android auto

Die Anwendung

Die kostenlose App bietet die Möglichkeit, Dein Smartphone mit dem Auto zu vernetzen. Dadurch können sämtliche Funktionen des Handys per Sprachnavigation genutzt werden. Einige Beispiele hierfür sind Musik, Google Maps mit Routenführer sowie die Verwaltung von Anrufen und Sprachnachrichten.
Benachrichtigungen werden über die Sprachausgabe wiedergeben. Eigene Mitteilungen können per Diktierfunktion verfasst geben. Die aufgefasste Sprache wird dann von der App in Schriftzeichen umgewandelt und versendet. Wird dies zuvor im Rahmen der individuellen Einstellungen gewählt, kann Android Auto dabei auf die gesamte Fülle an Kontakten, die auf dem Smartphone gespeichert sind, zugreifen.

Im Bereich der Unterhaltungsfunktion werden mehrere Apps unterstützt. So ist es beispielsweise möglich, die Android Auto App mit weiteren Accounts zu vernetzten. Auf diese Weise kannst Du während dem Fahren ganz bequem zwischen verschiedenen Programmen, wie zum Beispiel Musik von Spotify, dem Radio oder auch Hörbüchern der Audible App wechseln.
Die smarte Lösung der App in Bezug auf die Navigation bietet ebenfalls viele Vorteile. Durch den Stau Warnservice und die Echtzeitmessungen der Anwendung Google Maps, kann der Fahrer immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden.
Des Weiteren bietet Android Auto dem Nutzer Zugriff auf das Internet. Auch dies geschieht per Spracheingabe.
Im Allgemeinen erfreuen sich Nutzer an der einfachen, übersichtlichen und schlicht gehaltenen Benutzeroberfläche, die allerdings trotzdem alles beinhaltet was man braucht. Von hoher Kundenzufriedenheit zeugen ebenfalls die fast durchweg positiven Rezensionen im Google App Store.

Technischer Hintergrund

Die Intention, die hinter dieser neuen Anwendung von Google steckt, ist recht zukunftsorientiert. Das Unternehmen beabsichtigt durch Android Auto eine Verbindung zwischen Mensch und Technologie herzustellen, die im Alltag praktikabel, nützlich und bis jetzt ebenfalls noch nicht sehr verbreitet ist.
Dabei soll die moderne Technologie der Smartphones, welche in weitaus kürzeren zeitlichen Abständen durch Innovationen verbessert wird, auf kompatible Fahrzeuge übertragen werden.
Voraussetzungen für die Anwendung sind natürlich zunächst ein Android Telefon. Des Weiteren muss Dein Auto mit dieser App kompatibel sein. Nähere Informationen hierzu findest du im nächsten Absatz.
Da es ich bei dem System um eine smarte Lösung für Fahrzeuge handelt, besitzen diese in den allermeisten Fällen einen Touch Display.

Die erste Anwendung gestaltet sich dabei äußerst simpel. Das Android Gerät wird schlicht und ergreifend mit Hilfe eines USB Anschlusses mit dem Multimediasystem des Fahrzeuges verbunden. Die Bedienfläche kann je nach Belieben angepasst werden. Vorschläge bieten beispielsweise Informationen zur aktuellen und auf dem Standort basierenden Wetterlage, sowie Hinweise des Navigationssystems.
In der oberen rechten Ecke kann man ein kleines Mikrofon Icon entdecken. Wird dies einmal angetippt, startet die Spracheingabe und das System nimmt die jeweiligen Forderungen auf. Möchte man das System jedoch während dem Fahren aktivieren, so ist das ebenfalls durch den Befehl “OK Google” möglich.

Eine äußerst löbliche Funktionseinschränkung integrierte Android bei der Entwicklung der App wohl aus Sicherheitsgründen. Manche Optionen, wie zum Beispiel der manuelle Aufruf des Adressbuches, sind nur im Falle des Stillstandes des Fahrzeugs verfügbar. Die dahinterliegende Intention bezieht sich wohl darauf, dass die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht auf das System gelenkt wird und es zu keiner gesteigerten Unfallrate kommt.
Im Bereich der Möglichkeiten bei der Kopplung gibt es seit dem Jahr 2018 eine Neuerung. Mittlerweile ist es möglich, das Smartphone kabellos mit dem System des Fahrzeuges zu verbinden. Die Kopplung verläuft hierbei über das WLAN. Allerdings muss das Gerät bei dieser Variante eine Voraussetzung mitbringen. Das Smartphone muss über die Version Android 8.0 Oreo verfügen, die App auf dem Stand von Android Auto 3.1 sein.

Automarken mit Android Auto

Aufgrund der positiven Reaktionen der Anwender, bieten immer mehr Autohersteller an, Android Auto in ihre Fahrzeuge zu integrieren. Mittlerweile haben 35 Fahrzeugunternehmen angekündigt, ihre Produkte mit Android Auto auszustatten.
Die App ist seit dem Jahre 2015 erhältlich. Bei dem südkoreanischen Hersteller Hyundai handelte es sich um das erste Unternehmen, welches das System in seine Fahrzeuge integriert hat. Das Modell Sonata stellte dabei das erste Serienfahrzeug mit der Funktion von Android Auto dar.
Welche Hersteller haben sich der innovativen App bis dato angeschlossen oder eine geplante Installation in die eigenen Modelle klar angekündigt?
Im Folgenden erhältst Du eine Liste mit allen Hersteller, alphabetisch geordnet:

– Alfa Romeo
– Alpine
– Audi
– Bentley
– BMW
– Cadillac
– Chevrolet
– Chrysler
– Citroën
– Dodge
– DS
– Ferrari
– Fiat
– Ford
– Honda
– Hyundai
– Infiniti
– Jaguar
– Jeep
– Kia
– Land Rover
– Maserati
– Mazda
– Mercedes Benz
– Mini
– Mitsubishi
– Nissan
– Opel
– Peugeot
– Pioneer
– Renault
– Seat
– Skoda
– Subaru
– Suzuki
– Volvo
– Volkswagen

Allerdings gibt es auch Hersteller, welche entweder von ihrem eigenen System so überzeugt sind oder noch nicht die wirtschaftliche Notwendigkeit sahen, Android Auto in ihre Fahrzeuge zu integrieren. Zu diesen gehören unter anderem Toyota und Tesla.
Im Übrigen unterstützen die meisten Modelle der genannten Autohersteller ebenfalls das zu Android Auto konkurrierende System CarPlay, welches von Apple auf dem Markt gebracht wurde.

Bildquelle:

  • android-handy-im-auto: @TheDigitalWay - ©pixabay.com
News
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP