Skip to main content

Ausländischer Führerschein – Anerkennung, Umschreibung, Gültigkeit in Deutschland

Wer nach Deutschland zieht und seine ausländische Fahrerlaubnis weiter nutzen möchte, muss einige Dinge beachten. Hier erfährst du welche dies sind.

die-auto-welt_beitragsbild_auslaendischerfuehrerschein

Führerschein aus EU-Staaten

Die EU ist ein Raum, in dem sich Menschen grenzenlos bewegen können. Egal ob es um einen kurzen Urlaub geht oder um das Umziehen in ein anderes Land. Durch einheitliche Gesetze und Regelungen ist dies ohne Probleme möglich. Das hat auch einen Vorteil, was die Nutzung der Fahrerlaubnis angeht. Eine ausländische Fahrerlaubnis, die in der EU oder in Island, Liechtenstein oder Norwegen (Europäischer Wirtschaftsraum) ausgestellt wurde, muss bei einem Umzug des Inhabers in ein anderes dieser Länder, keine Anerkennung der Fahrerlaubnis erfolgen. Du kannst sie einfach weiterhin nutzen. Die Führerscheinklassen sind vereinheitlicht, sodass es keine Probleme bei der Zuordnung der Fahrzeugkategorien gibt.

Die Fahrerlaubnis aus diesen Ländern entspricht einheitlichen Bestimmungen. Schon ein Blick auf das Dokument zeigt, dass es für den internationalen Gebrauch gedacht ist. Die Fahrerlaubnis trägt den Sternenkreis der EU (Europaflagge), darin befindet sich die Kennung des jeweiligen Landes.

Führerscheine außerhalb der EU

Ganz so einfach geht das Umschreiben der Fahrerlaubnis nicht, wenn Du ihn in einem Land ausgestellt bekommen hast, das nicht zur Europäischen Union oder zum sogenannten Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gehört. Es gilt der Grundsatz, dass zur Anerkennung einer ausländischen Fahrerlaubnis in Deutschland eine theoretische und eine praktische Prüfung abzulegen ist. Die Ausbildung muss nicht erfolgen, wenn Du bereits in Besitz eines gültiges Dokuments bist. Du musst also nicht erneut in den Fahrschulunterricht. Damit entscheidet der Bewerber selbst, ob er sich fähig fühlt, die Prüfung erfolgreich abzulegen. Gegebenenfalls ist es dennoch ratsam, einen Fahrlehrer zu konsultieren, der eine objektive Einschätzung vornimmt. Dann kann es außerdem nötig sein, dass Du ein paar Nachhilfestunden nehmen musst. Durch das erfolgreiche Ablegen der Prüfung wird garantiert, dass sich der Verkehrsteilnehmer sicher im deutschen Straßenverkehr bewegen kann.

Allerdings gibt es dazu Ausnahmen. Die Bundesrepublik Deutschland hat mit einigen Ländern Abkommen abgeschlossen, die eine Umschreibung erleichtern. Damit ist sichergestellt, dass sich der Grad der Ausbildung mindestens auf dem Stand der EU-Länder befindet. In diesem Fall kann es sein, dass es zum Umschreiben nicht nötig ist, die theoretische und/oder praktische Führerscheinprüfung abzulegen. Für welche Fälle diese Umschreibeerleichterung gilt, kann nicht pauschal gesagt werden. Es ist abhängig vom jeweiligen Land und der Führerscheinklasse. So musst Du zum Umschreiben einer ausländischen Fahrerlaubnis aus einigen Bundesstaaten der USA eine theoretische Führerscheinprüfung ablegen. Welche Ausnahmen es gibt, ist in Anlage 11 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) festgelegt.

Wenn Du Deinen Wohnort aus einem Land außerhalb der EU nach Deutschland verlegst, brauchst Du grundsätzlich eine deutsche Fahrerlaubnis. Die Umschreibung kannst Du bis zu sechs Monate nach der Ummeldung beantragen. Danach verliert die ausländische Fahrerlaubnis ihre Gültigkeit. Wenn Du nachweisen kannst, dass Du nicht mehr als zwölf Monate in Deutschland wohnen wirst, kannst Du eine Ausnahme von dieser Regelung beantragen. Dann ist die ausländische Fahrerlaubnis während Deines gesamten Aufenthalts gültig.

Falls Du noch nicht volljährig bist, solltest Du beachten, dass Du in Deutschland mit einer ausländischen Fahrerlaubnis kein Fahrzeug bewegen darfst. Das gilt sowohl für den Fall, dass Du nur kurzfristig in Deutschland bist, Du also weiterhin Deine ausländische Fahrerlaubnis nutzen kannst, als auch, wenn Du einen ausländischen Führerschein umschreiben lassen möchtest. Abhilfe verschafft in diesem Fall die sogenannte B17-Fahrerlaubnis. Wenn Du ihn beantragst, ist es möglich, auch als minderjährige Person ein Fahrzeug auf deutschen Straßen zu führen.

Bei der B17-Fahrerlaubnis wird ein minderjähriger Fahrzeugführer durch einen erfahrenen Beifahrer begleitet. Nur wenn dieser ebenfalls im Fahrzeug ist, darf der/die minderjährige Person das Fahrzeug führen. Vergleichbare Modelle gibt es auch im EU-Ausland, was allerdings nicht zur Folge hat, dass das Dokument uneingeschränkt in diesen Ländern gültig ist.

Unabhängig von der Einstufung einer Probezeit im Ausland, gelten Verkehrsteilnehmer, die weniger als zwei Jahre im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind, in Deutschland als Fahranfänger. Damit unterliegen auch Personen mit einer aus dem Ausland überschriebenen Fahrerlaubnis den strengeren Regelungen der Probezeit.

Umschreibung des Führerscheins

Wenn Du einer ausländischen Fahrerlaubnis in Deutschland umschreiben möchtest, musst Du das bei dem Straßenverkehrsamt machen, das für Deinen Wohnsitz zuständig ist. Dort kannst Du in Erfahrung bringen, welche Unterlagen für die Anerkennung erforderlich sind. Denn gegebenenfalls musst Du neben dem Führerschein weitere Dokumente erbringen.

Wenn Du eine deutsche Fahrerlaubnis ausgestellt bekommst, musst Du Deinen ausländischen Führerschein abgeben. Er wird entweder von der örtlichen Führerscheinbehörde in Verwahrung genommen oder sogar an die Austellungsstelle im Ausland zurückgesandt. Möchtest wieder Deine ausländischen Fahrerlaubnis erhalten, ist das nur durch die Rückgabe des deutschen Dokuments möglich. Auf einem umgeschriebenen Führerschein ist vermerkt, dass es sich ursprünglich um einen ausländischen Führerschein handelt.

Die Umschreibung ist mit Kosten für den Antragsteller verbunden. Wenn es sich um eine einfache Anerkennung handelt, kostet das Ausstellen der deutschen Fahrerlaubnis zwischen 35 und 50 Euro.

Gegebenenfalls musst Du allerdings weitere Dokumente erbringen, damit Du eine Fahrerlaubnis erhältst, die in Deutschland gültig ist. Mögliche Dokumente sind:

  • Fahrprüfung
  • Ärztliches Gutachten
  • Übersetzung des ausländischen Führerscheins
  • Führungszeugnis

Bildquelle:

  • die-auto-welt_beitragsbild_auslaendischerfuehrerschein: @andibreit - ©pixabay.com
News
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP