Skip to main content

Automobilbarometer 2017: Digitalisierung in der Autobranche angekommen

Rotes Auto

Durch die Digitalisierung in der Autobranche sind Pkws mit immer vielseitigeren Funktionen ausgestattet. Dass die in der Gesellschaft gut ankommen, zeigt auch das Automobilbarometer 2017.

Wegen der Digitalisierung in der Autobranche findest Du mittlerweile Pkw-Modelle mit einer außergewöhnlichen IT-Ausstattung. Daher waren digitale Funktionen auch bei Befragungen von Consors Finanz für das Automobilbarometer 2017 relevant. Eine große Mehrheit steht technischen Entwicklungen für Fahrzeuge aufgeschlossen gegenüber.

Digitale Funktionen für Käufer immer wichtiger

Digitale Funktionen spielen für Autobesitzer beim Kauf von einem neuen Pkw immer häufiger eine wichtige Rolle. Consors Finanz stellte bereits im Rahmen des Automobilbarometers 2016 fest, dass ungefähr ein Drittel der Fahrer mit einem vernetzten Wagen öfter fahren würde. Außerdem lässt die Studie aus dem folgenden Jahr einen Zusammenhang zwischen der Digitalisierung der Autobranche und der hohen Investitionsbereitschaft bei der Anschaffung von Fahrzeugen erkennen.

Die Mehrheit der Befragten ist dazu bereit, beim nächsten Autokauf im Vergleich zu den Kosten des aktuellen Pkws mehr Geld auszugeben. Weil die Entwicklung von digitalen Fahrzeugfunktionen den Komfort nicht selten deutlich steigert, wollen Käufer offenbar gerne in eine verbesserte IT-Ausstattung investieren.

Innenraum eines Audis

Bei der Auswahl eines bestimmten Modells wird der Umfang der Software regelmäßig sogar zum entscheidenden Kriterium. Für die Autokonzerne bleibt es daher mittlerweile unverzichtbar, sich bei der Fahrzeugentwicklung an die modernen Trends der Unterhaltungs- und Navigationstechnik anzupassen. Indem die Digitalisierung eine Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Informationsdiensten ermöglicht, tragen manche moderne Funktionen sogar zur Vermeidung von Staus oder Unfällen bei.

Großes Interesse für neue Entwicklungen

Darüber hinaus verstärken Unterhaltungssysteme das Freiheitsgefühl, das laut dem Automobilbarometer 2017 für über 90 Prozent der Fahrer fest mit dem Automobil verbunden ist. Mit der Integration von Apps in hochwertige Infotainmentsysteme gelingt es scheinbar, den Ruf des Autos als Statussymbol zu erhalten. Denn in der Beliebtheitsskala liegen die Fahrzeuge bei der Befragung durch Consors Finanz in Industrienationen weiterhin vor dem Smartphone. Vor allem für Männer gilt der Pkw im Vergleich zum Handy unumstritten als das Highlight der privaten Ausstattung.

Handy mit UBER App

72 Prozent erklärten beim Automobilbarometer 2017, dass sie das derzeitige Pkw-Angebot der Hersteller aus der Branche interessant finden und auch die Kooperation von Marken mit IT-Entwicklern loben. In Schwellenländern zeigen die Menschen besonders viel Begeisterung für die Weiterentwicklung von digitalen Funktionen. Im Hinblick auf die Entwicklung von autonomen Fahrsystemen sind die Teilnehmer der Studie ebenfalls äußerst aufgeschlossen.

Automobilbarometer 2017: Weitere Ergebnisse der Studie

Rund 90 Prozent gaben dem Auto beim Automobilbarometer 2017 grundsätzlich eine positive Bewertung. Im Verlauf der vergangenen 20 Jahre ist die Bedeutung des Automobils aus der Sicht von zwei Dritteln der Befragten sogar angestiegen. Für 95 Prozent blieb der Stellenwert der Fahrzeuge in der Gesellschaft zumindest gleich. Dieses Ergebnis der Studie hängt wohl insbesondere mit der Motorisierung in den Schwellenländern zusammen.

Navigationssystem eines Autos

In Deutschland glauben 86 Prozent, dass Autos in zehn Jahren noch mindestens genauso bedeutend sein werden. Trotzdem ist für viele Teilnehmer beim Automobilbarometer 2017 eine eigene Zukunft ohne Pkw vorstellbar. Denn 83 Prozent halten es für denkbar, ohne Auto den Alltag zu bewältigen.

Bildquelle:

  • Innenraum eines Audis: ©AutoPhotography - Pixabay.com
  • Handy mit UBER App: ©freestocks-photos - Pixabay.com
  • Navigationssystem eines Autos: ©PhotoMIX-Company - Pixabay.com
  • Rotes Auto: ©werner22brigitte - Pixabay.com
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
News
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP