Skip to main content

Licht-Test 2017: Die Ergebnisse sind erschreckend

Auto fährt durch starken Nebel

Auch 2017 wurde wieder ein Licht-Test durchgeführt. Das Ergebnis ist erschreckend: Nur 33% fahren mit Licht, das ausreichend funktionsfähig ist. Das Problem sind häufig defekte Hauptscheinwerfer. Dabei hast Du die Möglichkeit, jedes Jahr einen kostenlosen Licht-Test durchführen zu lassen.

Hauptscheinwerfer häufig defekt

Vor allem im Herbst und Winter ist ein ausreichendes und funktionsfähiges Licht am Auto sehr wichtig. Doch der Licht-Test 2017 ergab, dass sogar in manchen Bundesländern die Hälfte aller Autofahrer mit defekten Lampen fahren. Hauptsächlich waren die Hauptscheinwerfer vorne defekt. Weniger betroffen, aber auch nicht beanstandungsfrei waren die Rücklichter.

SUV fährt durch Winterlandschaft

Vor allem Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern haben besonders viele Autofahrer, deren Lichter nicht ausreichend funktionsfähig sind. Am besten schnitten die Autofahrer in Berlin, Thüringen und Hamburg ab. Mangelhaft waren die Scheinwerfer häufig auch eingestellt. Sie leuchteten entweder zu hoch, so dass die entgegenkommenden Autofahrer geblendet werden, oder zu niedrig, so dass die Lichter die Straße nicht ausreichend ausleuchten konnten. Die Ergebnisse entstanden durch Stichproben bei den kostenlosen Licht-Tests im Oktober.

Kostenloser Licht-Test empfehlenswert

In jedem Bundesland werden von verschiedenen Werkstätten kostenlose Licht-Tests angeboten. Die Liste der teilnehmenden Firmen findest Du jedes Jahr im Internet. Hier werden die Funktionsfähigkeit und Einstellung des Lichts vorne und hinten überprüft. Anschließend gibt es einen Aufkleber für die Scheibe.

Scheinwerfer eines grauen Autos

Vor allem, wenn die Hauptuntersuchung vor der Tür steht, empfiehlt sich dieser Licht-Test doppelt. Denn wird bei der HU das Licht beanstandet, entstehen unnötige Kosten. Du kannst auch mit einer weiteren Person einen Licht-Test selbst durchführen. Dabei steht eine Person vor bzw. hinter dem Auto und die andere Person schaltet nacheinander alle Lichter ein und tritt die Bremse. Der Lichtkegel wird je nach Gewicht eingestellt. In der Gebrauchsanweisung Deines Autos findest Du die Anleitung, wie Du das Licht höher bzw. tiefer stellen kannst. Wenn Du Dir nicht sicher bist, suche eine Werkstatt auf. Sie können Dir bei der idealen Höhe auf jeden Fall helfen.

Bildquelle:

  • SUV fährt durch Winterlandschaft: ©newsanek - Pixabay.com
  • Scheinwerfer eines grauen Autos: ©AutoPhotography - Pixabay.com
  • Auto fährt durch starken Nebel: ©llulila - Pixabay.com
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
News
Übersicht

KOMMENTARE


Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP