Skip to main content

Lexus RX: Facelift für 2018 geplant

Seitenansicht des vorderen Teils eines roten Lexus

Japans Luxusmarke Nummer Eins überarbeitet ihr Top-SUV Modell. Der Lexus RX bekommt zusätzlich zur leichten Auffrischung auch noch eine Langversion.

Seit 2016 ist das Luxus SUV am Markt, nun steht ihm eine leichte Auffrischungskur bevor. Wenn man nach den ersten Erlkönig Fotos geht, dürften vor allem am Heck Leuchten mit einem neuen Design verbaut werden. An der Front soll alles mehr oder weniger beim Alten bleiben. Die gewohnt kantige Designlinie wird weitergeführt, schließlich ist sie ein wichtiges Markenzeichen des Prestigefahrzeuges und sorgt noch immer für Aufsehen. Allerdings dürfen die Interessenten für den Wagen mit einer neuen Langversion rechnen.

Lexus RX: Nur dezente Veränderungen

Ob die dezenten Veränderungen am neuen Lexus SUV überhaupt auffallen, muss abgewartet werden. Die bei ersten bei Probefahrten fotografierten Fahrzeuge sind nur am Heck verhüllt, hier sind daher Neuheiten zu erwarten. Viel wichtiger und von den Kunden schon länger gefordert ist die neue Langversion des Wagens. Mit einer dritten Sitzreihe wird der Lexus RX zum geräumigen Siebensitzer, mit dem auch Großfamilien ihren Spaß haben werden. Toyota reagiert damit auf die vor allem in den USA und in arabischen Ländern immer häufiger auftretende Konkurrenz, die alternativ ebenfalls dieses Platzangebot anbieten kann. Für den großen Lexus RX haben die Japaner nicht nur den Radstand vergrößert. Auch eine veränderte Dachlinie, die im Abschluss steiler abfällt, soll auf den hinteren Sitzen für ein luftigeres Gefühl sorgen. Über die Heckscheibe hinaus verlängert ein Dachkantenspoiler den Wagen. Zusätzlich spendieren die Ingenieure dem Lexus RX einen größeren Kofferraum, dank dem alle Transportaufgaben gemeistert werden sollten.

Premiere auf diesjähriger L.A. Autoshow

Wenn der neue Lexus RX auch als Siebensitzer auf der L.A. Autoshow seine Premiere feiern wird, sind unter der Motorhaube die bewährten und bekannten Antriebe zu erwarten. So wird weiterhin der Vierzylinder Turbo-Benziner mit seinen 238 PS Leistung verbaut. Dabei handelt es sich um ein robustes Triebwerk, welches hohe Kilometerleistung garantiert und relativ sparsam ist. Als umweltfreundlichere Alternative kann ein Hybridantrieb geordert werden. Beim RX 450h wird ein V6-Zylinder Triebwerk mit einem Elektromotor kombiniert, eine Systemleistung von 331 PS sorgt damit für den standesgemäßen Antrieb. Dank Vierradantrieb und Automatikgetriebe ist mit dem Lexus RX ein sportlich entspanntes Gleiten möglich. Hier kann der Wagen seine Stärken voll ausspielen und das ist auch einer der Hauptgründe, warum die Käufer dieses Top-SUV bestellen. Nicht umsonst wird der überarbeitete Wagen auf der L.A. Autoshow vorgestellt. Schließlich ist einer der Hauptabsatzmärkte für den Lexus RX die USA, wo man einen besonderen Wert auf Fahrkomfort legt.

Mit der neuen Langversion steigen die Chancen für Toyotas Prestige-Fahrzeug in Amerika besonders stark, weitere Kundengruppen zu gewinnen. Aber auch in unseren Breiten wird der neue RX mit einem für das Gebotene durchaus interessanten Einstandspreis von knapp Euro 60.000 den einen oder anderen Interessenten finden, der die hohe Qualität des Lexus RX zu schätzen weiß.

Bildquelle:

  • Seitenansicht des vorderen Teils eines roten Lexus: ©piviso - Pixabay.com
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
News
Übersicht

KOMMENTARE


Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP