Skip to main content

Der BMW M240i: Neuer Motor sorgt für noch mehr Fahrspaß

BMW M240i Cabrio

340 PS und ein umfangreiches Tuning-Angebot direkt von M Performance machen den BMW M240i zu einer echten Konkurrenz für den M2. Auf der Genfer Automesse 2017 wurde ein derart gestyltes Cabrio zu einem echten Publikumsliebling.

Der BMW M240i bietet seinem großen Bruder die Stirn

Bereits bei seinem Erscheinen im Sommer 2016 machte der BMW M240i von sich reden – nicht zuletzt, weil die Fachpresse und Fans bereits mehrere Monate auf einen ersten Eindruck warteten. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht: Mit 340 PS hat das neue Modell nur knapp 30 PS weniger Leistung als der größere M2 und setzt darüber hinaus auf einen neueren Motor. Zum Einsatz kommt nämlich mit dem B58 der Nachfolger des Reihensechszylinders N55 zum Einsatz, der in einer speziellen Version im M2 seinen Dienst verrichtet.

Wichtigster Unterschied ist seine indirekte Ladeluftkühlung mit Wasser, die gegenüber der direkten schneller und spontaner auf den Druck auf das Gaspedal reagiert. Einen kleinen Vorteil hat der M2 dafür beim Fahrwerk – obwohl beide den BMW 2er als Grundlage nutzen, nutzt dieser auch Bauteile der größeren Reihen M3 und M4. Das könnte zwar auf kurvigen Strecken leichte Auswirkungen haben – bei einem direkten Sprint kann der BMW M240i aber definitiv mithalten. Dafür spricht auch das maximale Drehmoment, das bei beiden Autos exakt 500 Nm beträgt.

Viel Leistung zu einem akzeptablen Preis

Der BMW M235i war der erste der Serie, der auch optional mit Allradantrieb angeboten wurde. Das hat sich glücklicherweise bei dem BMW M240i nicht geändert – auch bei diesem werden die Kunden die Wahl haben. Der Preis in der Grundausstattung steigt in dieser Version zwar von 45.100 Euro auf 49.400 Euro, dafür bietet sie die beste Beschleunigung. Mit 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h ist sie einem M2 durchaus gewachsen, der zwischen 4,3 und 4,5 Sekunden benötigt.

Zur Auswahl steht neben dem Coupé zudem auch ein Cabrio, bei dem der Fahrer das Dach auf Knopfdruck in den Kofferraum befördert. Nachteil in dieser Ausführung ist das etwas höhere Gewicht, das die Fahrleistung beeinflusst und mit einem Aufpreis von rund 4000 Euro erkauft werden muss.

Weitere Bilder zum BMW M240i findet ihr unter: http://www.bimmertoday.de/2017/03/15/genf-2017-bmw-m240i-cabrio-f23-mit-m-performance-tuning/

Bildquelle:

  • 2017-bmw-2er-cabrio-f23-m240i-m-performance-parts-genf-live-01: © bimmertoday.de
Neuheiten
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP