Skip to main content

Der neue Mercedes-AMG GLC 63

Mercedes-AMG GLC 63 AMG

Der auf der New York International Auto Show vorgestellte Mercedes-AMG GLC 63 ist das erste Mittelklasse SUV, das einen V8 Biturbo von AMG unter der Haube trägt. Mit 476 in der Basis- und 510 PS in der S-Variante will er Porsche Macan und Macan S die Zähne zeigen.

4 Versionen kommen zum Marktstart

Zur Markteinführung im Juni 2017 wird das Power SUV in zwei Karosserievarianten mit je zwei Motorisierungen erhältlich sein. Neben dem klassischen GLC 63 wird es auch eine Coupé-Variante mit jeweils 476 PS geben. Daneben werden die S-Versionen beider Modelle angeboten, die sich optisch etwas abheben und bei denen der V8 Biturbo 510 PS stemmt.

Mercedes-Amg GLC 63 S Coupé

Optisch kommt der GLC 63 mit dem mondänen Panamericana Kühlergrill und tieferen Seitenschwellern. Die Radhäuser wurden verbreitert, damit der Leistung angepasste Pneus und Bremsen unter den GLC 63 passen. Außerdem erhält das SUV nun eine Abrisskante am Dach, die bei der Coupé-Variante auf dem Heckdeckel sitzt. Die S-Varianten erhalten zudem mattsilberne Details und grenzen sich so ab. Damit bringen die Stuttgarter insgesamt vier Versionen ab Juni 2017 auf den Markt. Bereits ab September sollen die ersten Modelle ausgeliefert werden.

Das Wichtigste: Die Leistung

Das gab es in der Klasse noch nie! AMG packt einen Vierliter V8 Biturbo in das Mittelklasse SUV. Den Motor kennen wir bereits aus dem Sportwagen AMG GT. Jetzt werkelt er im – oder besser, beflügelt – den Mercedes-AMG GLC 63. Und beschert dem 2-Tonnen SUV Fahrleistungen, die man von Supersportwagen kennt. Der Biturbo leistet in der Standardversion 476 PS und drückt dabei 650 Nm in den Asphalt. Die S-Variante hat mit 510 PS und 700 Nm sogar noch mehr “Qualm im Socken”. Zusammen mit dem Speedshift MCT-Neunganggetriebe und dem permanenten 4Matic+ Allradantrieb resultiert der Leistungsüberschuss in beeindruckenden Fahrleistungen. 4,0 Sekunden von 0-100 km/h sind eine echte Ansage. Die S-Variante des Sport SUV lässt mit 3,8 Sekunden gestandene Sportler wie den Porsche 911Carrera und Carrera S hinter sich. alle vier Modelle des Mercedes-AMG GLC 63 sind bei schnell erreichten 250 km/h elektronisch abgeregelt.

Bildquelle:

  • grauer-mercedes-amg-glc-63-s-coupe-heckansicht: © Daimler AG
  • weisser-und-grauer-mercedes-amg-glc-63-amg-auf-der-strasse: © Daimler AG
Neuheiten
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP