Skip to main content

GLM G4 – ein holländischer Sportler mit Elektroantrieb

GLM G4

2011 erregte Savage Rivale mit dem Roadyacht GTS das erste Mal die Aufmerksamkeit der Autofans – nun macht ein neuer Supersportler auf sich aufmerksam. Der vollständig auf Elektroantrieb umgestellte GLM G4 beeindruckt mit reichlich Power und einem eleganten Design mit futuristischem Antlitz. Der neue Name lässt sich dabei auch auf den neuen Partner zurückführen: Die Holländer arbeiten nun mit GLM, einem japanischen Unternehmen, zusammen.

GLM G4

Eine Kombination aus bewährten Designelementen und neuem Antrieb

GLM, die Abkürzung für Green Lord Motors, ist freilich nicht nur irgendeine Firma. In Japan gilt das Unternehmen als feste Größe unter den Herstellern von zukunftsweisenden Elektroantrieben. Auf das besondere Know-how deutet schon der Name des Gründers hin. Der Ex-Sony CEO Nobuyuki Idei könnte Dir durchaus bekannt vorkommen.

Doch was ist nun das Ergebnis der Zusammenarbeit? Zunächst mal entdeckst Du beim GLM G4 bekannte Konzepte. Der Viersitzer kommt mit einer Fahrwerksbasis vom Chevrolet Corvette und vier gegenläufig öffnenden Flügeltüren, die die Holländer selbst konstruiert haben, daher. Um die nötige Power kümmern sich die japanischen Partner. Zwei Elektromotoren liefern aktuellen Bekanntmachungen zufolge 400 kW und 1.000 Nm. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und einer Beschleunigung von 3,7 Sekunden bis Tempo 100 dürfte da beim Fahren eine Menge Spaß aufkommen.

GLM G4

Zum entspannten Fahrerlebnis soll schließlich auch die beachtliche Reichweite beitragen. Hält der GLM G4 tatsächlich die versprochenen 400 km durch, liegt er damit ganz vorne im Ranking. Definitiv ein Fahrzeug, bei dem sich eine Probefahrt lohnen würde! Von diesem Flitzer wirst Du sicher noch eine Menge hören.

Bildquelle:

  • glm-g4-1: © die-auto-welt.de
  • glm-g4-heckansicht: © die-auto-welt.de
  • glm-g4: © die-auto-welt.de
Neuheiten
Übersicht

KOMMENTARE


Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP