Skip to main content

Hyundai Kona: Neuer SUV der Koreaner

Hyundai Kona - Frontlicht eines roten Hyundai Konas

Kleine SUV´s sind inzwischen der Renner unter den Neuwagen. Der koreanische Autoriese Hyundai wird bald mit dem neuen Kona in dieser Liga mitspielen.

Hyundai erweitert das SUV-Portfolio

Unter dem erfolgreichen Hyundai Tuscon ist noch viel Platz für ein kompaktes Auto im Geländewagen-Design. Diese Lücke schließen die Koreaner mit dem rund 4,20 Meter langen Kona. Der Wagen gilt als direkter Konkurrent zu den Bestsellern Renault Captur und Opel Mokka und wird auch den kommenden kleine SUV´s wie dem VW Polo SUV, dem Seat Arona sowie dem Skoda Polar zusetzten. Beim Design setzt der Kona ganz auf die aktuelle Linie von Hyundai, die schon bei der neuen Generation des Hyundai i30 zu sehen ist. Dazu gehört jedenfalls der große auffällige Kühlergrill, bei dem die Koreaner stark zu Audi geschielt haben. Die extrem schmal geschnittenen Frontscheinwerfer lassen moderne LED Technik erwarten. Zusammen mit der leicht eckigen und mit dynamischen Linien versehenen Karosserie wird das Erscheinungsbild des Kona unter dem Stichwort “modernes Lifestyle-Design” vermarktet.

Hyundai i20 liefert die Basis

Technisch wird der Hyundai Kona auf dem beliebten i20 aufbauen. Von diesem werden die Plattform und diverse Fahrwerksteile übernommen. Frontantrieb ist damit Standard, ein optionaler Vierrad-Antrieb erscheint nicht unwahrscheinlich, obwohl dieses Feature in der kompakten Klasse bei den meisten Kunden nicht unbedingt ganz oben auf der Wunschliste steht. Wichtig sind hier eine erhöhte Sitzposition, eine gute Rundumsicht und eine leichte Manövrierfähigkeit. Lauter Attribute, die der Hyundai Kona jedenfalls zu bieten hat und die ihm beim Zielpublikum Pluspunkte bringen werden.

Bewährte Technik unter der Motorhaube

Auch bei der Motorisierung des Kona können sich die Koreaner problemlos aus ihrem großen Technikbaukasten bedienen. So wird die moderne Generation der aufgeladenen Turbobenziner mit drei Zylindern unter der Motorhaube des Kona Einzug halten. Aus 1,0-Liter Hubraum werden bis zu 120 PS Leistung geholt. Aber auch der 1,4-Liter Saugbenziner mit rund 100 PS könnte als Einstiegsmaschine verbaut werden. Bei den Dieselantrieben wird garantiert der besonders ökonomische 1,4-Liter Vierzylinder mit 90 PS zu finden sein, als Option eventuell auch der stärke 1,6-Liter Motor.

Bildquelle:

  • frontlicht-von-einem-roten-hyundai-kona: Foto: Hyundai
Neuheiten
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP