Skip to main content

Was Fans beim Polestar 1 (2019) erwartet

Seitenansicht des Polestar 1

Mit dem Polestar 1 will Volvo eine neue Marke etablieren. Ab 2019 lässt sich das Coupé mit Hybridantrieb offenbar per Langzeitmiete erwerben.

2019 will Volvo den Polestar 1 vorstellen und damit eine neue Marke etablieren. Dann erhältst Du die Chance, das Modell durch eine Langzeitleihe zu nutzen. Weil die Planungsphase noch läuft, steht die Fahrzeugausstattung nicht im Detail fest. Der Hybridantrieb des Coupés überzeugt Dich voraussichtlich mit einer Gesamtleistung von rund 600 PS.

Ausstattung des Polestar 1

Das geplante Layout des Cockpits im Polestar 1 wird Dich an den Volvo S90 erinnern. Denn bei der Gestaltung des eckigen Pralltopfs und der senkrechten Anordnung von Touchscreen-Flächen hat der Autohersteller sich offensichtlich an diesem Vorbild orientiert. Weil klassische Modelle von Volvo bei der Entwicklung scheinbar ein entscheidender Maßstab waren, darfst Du Dich im Innenraum über eine hochwertige Verarbeitung von guten Materialien freuen. Im vorderen Bereich bietet das Fahrzeug für Erwachsene viel Platz. Die hinteren Sitzplätze sind im Polestar 1 wiederum eher für Kinder geeignet.

Innenraum des Polestar 1

Bei der Gestaltung der Karosserie verwendet Volvo vor allem Carbon. Durch dieses Material überzeugt der Polestar 1 dann voraussichtlich mit einem geringen Gewicht und einer verbesserten Steifigkeit. Darüber hinaus setzt die Marke bei der Produktion des Modells erstmals auf das Öhlins-Fahrwerk, das im Unternehmen neu entwickelt wurde. Moderne Zierleisten und ein Glasdach sind weitere Merkmale des Autos.

Polestar 1 von oben

Hybridantrieb mit 600 PS

Zu den technischen Daten des neuen Polestar 1 wurden bisher nur sehr wenige Details bekannt. Zwei E-Motoren verleihen dem geplanten Fahrzeug zusammen eine Leistung, die über 200 PS liegt. Als Elektro-Coupé nutzt das Auto aber außerdem einen zusätzlichen Verbrennungsmotor. Insgesamt würden Dir dadurch somit rund 600 PS zur Verfügung stehen. Das maximale Drehmoment beträgt wiederum wohl circa 1.000 Nm. Solange Du mit dem Polestar 1 ausschließlich auf den elektronischen Antrieb zurückgreifen willst, darfst Du Dich offenbar auf eine Reichweite von ungefähr 150 Kilometern verlassen. Über die Maximalgeschwindigkeit und die Beschleunigung hat der Hersteller bis zu diesem Zeitpunkt keine konkreten Informationen veröffentlicht.

Rückansicht des Polestar 1

Eigenständige Marke mit Langzeitmiete ab 2019

Mit dem neuen Modell löst Polestar sich als eigenständiger Markenname bei der Außendarstellung vom Mutterkonzern Volvo. Denn das Unternehmen möchte die Elektromarke international etablieren. Das Polestar-Logo wird dementsprechend das Emblem von Volvo vollständig ersetzen. Thomas Ingenlath übernimmt bei dem ehrgeizigen Markenprojekt die Leitung. Der Polestar-Geschäftsführer war bisher bei Volvo als Chefdesigner angestellt.

Im Moment hast Du noch nicht die Möglichkeit, das erste eigene Modell von Polestar zu erwerben. Denn die Pläne werden aktuell im Rahmen einer Studie weiterentwickelt. Dementsprechend bleibt es durchaus denkbar, dass sich die vorgesehene Ausstattung verändert. Ab 2019 will Polestar das Fahrzeug per Langzeitmiete anbieten. Einen Verkauf im gewöhnlichen Autohandel sieht das derzeitige Konzept nicht vor.

Wegen der hohen Nachfrage wird die ursprünglich geplante Jahresproduktion für den Polestar 1 wohl nicht genügen. Laut Gerüchten sind beim Hersteller bereits rund 5.000 Anfragen eingegangen. Darum prüft das Unternehmen die eventuelle Herstellung von deutlich erhöhten Stückzahlen.

Bildquelle:

  • Innenraum des Polestar 1: © 2018 Volvo Car Corporation
  • Polestar 1 von oben: © 2018 Volvo Car Corporation
  • Rückansicht des Polestar 1: © 2018 Volvo Car Corporation
  • Seitenansicht des Polestar 1: © 2018 Volvo Car Corporation
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
News
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP