Skip to main content

Erster Vierrad-Roller heißt Quadro4

Quadro4 in schwarz

Der Schweizer Hersteller Quadro Vehicles S.A. zeigt mit dem Quadro4 den ersten Vierrad-Roller, der Meilensteine bei Technik und Sicherheit bietet.

Mehr Sicherheit mit Quadro4

Jahrzehntelang waren Motorroller zweirädrige Fahrzeuge, bis Mitte der 2000er Jahre die ersten dreirädrigen Varianten am Markt erschienen. Quadro Vehicles S.A. aus der Schweiz geht nun ganz neue Wege. Der weltweit erste Motorroller mit vier Rädern ist unter der Bezeichnung Quadro4 bei den Händlern erhältlich und verkörpert ein neues Mobilitätskonzept. Es handelt sich um eine praktische und flotte Alternative zum PKW, vor allem in urbanen Bereichen, die ein vielfaches an Sicherheit im Gegensatz zu seinen zwei- bzw. dreirädrigen Brüdern bieten kann. Dabei ist der Vierrad-Roller nicht größer als herkömmliche Motorroller, was wichtig ist, um wieselflink im dichten Verkehr agieren zu können. Möglich macht das nicht nur der relativ schmale Aufbau, sondern besonders die revolutionäre hydraulische Neigetechnik HTS. Damit sind bei dem vierrädrigen Roller Neigungswinkel von bis zu 45 Grad möglich. So kann eine Schräglage wie bei einem Motorrad erreicht werden, und das bei einer für Roller bisher unbekannten Fahrstabilität. Das Wegrutschen auf nasser Straße wird fast eliminiert, alle vier Räder haben bei Kurvenfahrten den gleichen Anpressdruck. Eine extrem verbesserte Übertragung der Bremsleistung auf die Fahrbahn dank der vier Räder sowie ein besonders sicheres Lenkverhalten sind einige Vorteile, die das neue Konzept des Quadro4 bieten kann. Dazu kommt noch, wie bei allen Motorrollern, das leichte Umfahren von Verkehrsstaus, ein viel besseres Angebot an Parkplätzen sowie geringe Treibstoffkosten.

Quadro4 in rot

Alternative zum Auto

Mit dem Quadro4 bietet die Quadro Vehicles S.A. eine clevere Alternative zum PKW an. Der Umstieg auf diese neue Mobilitätsvariante wird den Interessenten leicht gemacht, schließlich kann der Roller mit einem normalen Autoführerschein ab einem Alter von 21 Jahren in Deutschland gesteuert werden. Das sichere Fahrverhalten des Quadro4 nimmt auch „Zweiradneulingen“ den Schrecken vor rutschigem oder nassem Untergrund. Dank der HTS Neigetechnik sind Unebenheiten, Randsteine, Straßenbahnschienen und sogar leichte Stufen auch mit Schräglage problemlos zu befahren. Vier Bremsscheiben bieten hervorragende Bremsleistungen, die Bremse selbst wird nicht nur mit den Bremshebeln, sondern auch, wie beim PKW, mit einer Fußbremse betätigt. Das HTS-System kann durch einen Parkhebel fixiert werden, der Quadro4 steht dann gerade da und kippt weder nach links, noch nach rechts um.

Neu entwickelter Viertaktmotor

Für den Antrieb sorgt ein neu entwickelter 350ccm-Viertaktmotor. Diese modere Einzylinder Viertaktmaschine glänzt mit integriertem Differential sowie zwei Ausgleichswellen zur Vibrationsverminderung. Dank elektronischer Benzineinspritzung liefert sie eine Leistung von gut 31 PS, wodurch der Quadro4 locker auf bis zu 130 km/h beschleunigt. Diese Leistung, mit der man in der Stadt schon fast übermotorisiert ist, ermöglicht auch entspannte Überlandfahrten zu zweit. Der Vierrad-Roller macht auch solche Reisen dank seiner guten Straßenlage, dem sicheren Fahrverhalten, seinem sehr guten Wetterschutz und durch den großen Stauraum sowie der hohen Zuladung zum sicheren Vergnügen. Bestellbar ist der Quadro4 deutschlandweit bei rund 100 Händlern zu einem Verkaufspreis von rund 9.800 Euro. Ein faires Angebot für das neuartige Fahrzeugkonzept, das man mit dem Quadro4 bekommt.

Bildquelle:

  • Quadro4 in rot: ©Quadro Vehicles S.A. Press Room
  • Quadro4 in schwarz: ©Quadro Vehicles S.A. Press Room
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
News
Übersicht

KOMMENTARE


Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP