Skip to main content

Zukunftsprognose: Intelligentes Fahren!

Nur wenig beschäftigt die Fachwelt wie auch die Hersteller momentan so intensiv wie intelligentes Fahren. Die aktuellen Entwicklungen sind spannend und lassen bereits teilweise das Potenzial erahnen.

auto_mazda_interior_einstellung

Intelligentes Fahren, was bedeutet dieser Begriff eigentlich? Dieser Terminus ist vermehrt in der Presse zu finden, auch die Hersteller sparen nicht an Werbungen und Begriffen, welche die Systeme als besonders intelligent und die eigenen Techniken hervorheben möchten. Eine genaue Definition des Begriffs ist also auch alles andere als einfach, dies scheitert bereits an der breiten Auswahl verschiedener Lösungen, Techniken, Marken und Fahrzeugen innerhalb der Automobilbranche.

Die Prognose ist hier für die kommenden Jahre ganz klar: Immer mehr Technik und immer mehr Funktionen sorgen für das intelligente Fahren. Sowohl die Fahrer wie auch die Hersteller werden diesem aktuellen Trend nicht ausweichen und entkommen können, das intelligente Fahren wird also zunehmend an Bedeutung für alle Beteiligten gewinnen.

Die neuen Technologien

Einen sehr großen und wichtigen Anteil an dieser Prognose, aber natürlich auch an der aktuellen Entwicklung auf dem Markt hin zu immer mehr Intelligenz in den Fahrzeugen tragen die neuen Technologien. Die Zeiten, in denen ein Radio in einem Fahrzeug etwas Besonderes darstellte, sind längst vorbei.

Moderne Multimedia- und Infotainment Systeme halten den Fahrer nicht nur bei Laune, sondern erfüllen dank neuartiger Sensoren weitere Funktionen. Der Fahrer soll möglichst auf dem Laufenden gehalten und unterstützt werden. Sensoren zur Überwachung des Reifendrucks sind beispielsweise in Neufahrzeugen absolute Pflicht, auch Sicherheitssysteme unterstützen den Fahrer möglichst intelligent.

Auch das mobile Internet für die Übertragung zahlreicher Daten dürfte an den aktuellen Entwicklungen einen großen Anteil tragen. Denn: Aktuelle Verkehrsdaten sind in Sekundenschnelle verfügbar, neue Routen für mehr Effizienz berechnen die Systeme der Fahrzeuge im Sekundenbruchteil.

Auch der neueste Standard für die kommende Generation des Mobilfunks, bekannt als 5G, folgt dem intelligenten Trend des Fahrens. Die neuen Technologien sind also vermehrt darauf ausgelegt, die Sicherheit und auch die Effizienz des Fahrens zu optimieren. Und dies sogar schon in den kommenden Generationen und Technologien, wodurch sich die Bedeutung noch einmal verdeutlichen lassen dürfte.

Zukunftsprognose für Automobilhersteller

Die Autohersteller müssen sich dem aktuellen Trend und der Prognose für die Zukunft ebenfalls anpassen, vermehrt werden die Kunden auch in anderen Fahrzeugklassen und Ausstattungen darauf schauen, intelligentes Fahren zu nutzen. Dies zeigt sich auch ganz klar in den aktuellen Entwicklungen sowie in den aktuellen Modellen, die für die eigenen Kunden im Sortiment bereitgehalten werden. Hier findest Du heute vermehrt Fahrzeuge, die intelligent unterwegs und mit moderner Technik ausgestattet sind.

Dabei müssen die Automobilhersteller vermehrt die eigenen Ansprüche und das klassische Denken überarbeiten. Innovationen gelten heute schon lange nicht mehr nur für die Oberklasse, sondern sollten auch für die Kompaktklasse oder gar für Kleinwagen zur Verfügung stehen. Oder anders ausgedrückt: Um die Kunden weiterhin zu erfüllen, müssen auch die Automobilhersteller intelligent denken und handeln.

Was bedeutet das für die Branche?

Einen Teil der Bedeutungen für die gesamte Branche hast Du nun schon erfahren können. Der Anspruch der modernen Technik geht aber noch einen deutlichen Schritt weiter. So gibt es die klassischen Hersteller, bei denen alle Lösungen selbst entwickelt werden, heute kaum noch. Die Branche ist auch aufgrund des steigenden Einflusses der modernen Technik heute deutlich breiter und umfangreicher aufgestellt.

Technologiekonzerne arbeiten schon lange mit den Herstellern der Fahrzeuge zusammen, entwickeln teils sogar eigene Fahrzeuge für das intelligente Fahren. Das beste Beispiel für diese Tatsache ist das Unternehmen Google. Nicht nur die breite Auswahl der eigenen Produkte ist in vielen Fahrzeugen heute immer mit an Bord, sondern auch die Entwicklung eines eigenen Autos steht hier im Fokus. Intelligentes Fahren dank dem Know-How aus der täglichen Entwicklung soll somit möglich werden.

Auch die Verknüpfung zwischen Software und Fahrzeug wird immer enger. Schon lange gelten die Systeme der Hersteller nicht mehr als eintönig, sondern bieten umfangreiche Funktionen, praktische Features und mehr. Allerdings gilt hierbei zu beachten, dass auch die Hersteller und Automobilproduzenten erkannt haben, wie wichtig die Kenntnisse aus dem Bereich der modernen Technik für die Fahrzeuge der Zukunft sind.

So sind deutsche Hersteller bekannter Marken im Moment damit beschäftigt, einen Kauf des Kartendienstes Here in die Wege zu leiten. Notwendig sind solche Schritte, da nur auf diese Art und Weise benötigte Daten und obligatorische Funktionen in die Fahrzeuge mit integriert werden können. Und letzten Endes sorgt dies für ein breites Wachstum der Branche in alle Richtungen.

Autofahren wird neu definiert

Das Fahren mit dem eigenen Pkw könnte also nicht nur intelligent, sondern vor allem auch einfacher werden. Gleichzeitig setzt das intelligente Fahren an sich selbst ebenfalls sehr hohe und sehr umfangreiche Ansprüche, die es mittels moderner Technik zu erfüllen gilt. Definitiv heißt der Trend aber auch, dass durch das intelligente Fahren das Autofahren an sich vollkommen neu definiert wird.

Das klassische Fahren mit dem eigenen Pkw wird es also in der Form nicht mehr geben. Gleichzeitig ist ein großer Teil des intelligenten Fahrens aber auch heute schon zur Realität geworden. Moderne Systeme in den Fahrzeugen, welche die Untergründe innerhalb weniger Sekunden erkennen und die entsprechenden Einstellungen an Motor und Fahrwerk vornehmen sind in entsprechenden Klassen schon lange Alltag geworden.

Navigationssysteme mit aktuellen Verkehrsdaten sind seit der Kopplung mit dem eigenen Smartphone sowie dem direkten Zugriff auf das Internet in den meisten Regionen auch keine Seltenheit mehr. Die Kunden und Autofahrer sind in dem Trend des intelligenten Fahrens mehr oder weniger schon angekommen, auch wenn dank technischer Innovationen der Trend noch einmal deutlich zulegen wird. Die kommenden Jahre dürfen also mit Recht verfolgt werden.

Bildquelle:

  • auto_mazda_interior_einstellung: ©pixabay.com
News
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP