Skip to main content

Automarke und Persönlichkeit: Das verrät Dein Auto über Dich

Mann fährt Mercedes Cabrio

Ein Auto ist nicht nur dazu da, von einem Ort zum anderen zu gelangen – zumindest für so einige. Du wirst es nicht glauben, aber Automarke und Persönlichkeit hängen tatsächlich eng zusammen.

Wer über den Fahrer vor ihm auf der Straße schimpft, weil dieser eine bestimmte Automarke fährt, kann lediglich Vorurteile haben. Trotzdem zeigst Du mit dem Auto, das Du fährst, so einiges über Dich. Es fängt bereits damit an, ob Du einen Neuwagen oder ein gebrauchtes Fahrzeug wählst. Denn sogar wenn Du Deinen Geldbeutel nicht offen zeigen möchtest – Deine Auswahl zeigt, was Dir wichtig ist. Willst Du nicht protzen, so ist ein älteres Auto beispielsweise bezeichnend. Ein ausgefalleneres Modell zeigt Individualität, vielleicht sogar Mut. Und wer nicht kleckert, der klotzt – auch wenn man das Bankkonto nicht sehen kann. Sogar wissenschaftliche Studien zeigen, was an diesen Überlegungen dran ist.

Studien aus Deutschland und den USA

Es gibt Wissenschaftler, die einen möglichen Zusammenhang zwischen der Automarke und der Persönlichkeit untersuchen. Im Zuge einer interessanten Studie aus Deutschland und den USA wurden einige Erkenntnisse gesammelt. Beispielsweise sind die angenehmsten Menschen in beiden Ländern die Fahrer eines Mercedes oder Ford. Zumindest sehen sie sich selbst so. Denn in Fords wird häufig gesungen, ebenso wie im Mercedes. Hier wird aber auch gepöbelt – im Ford weniger. Mercedes-Fahrer sehen sich außerdem als abenteuerlustig und führungsfähig. Die größte Vorstellungskraft besitzen laut Studie VW-Fahrer. Wer einen BMW steuert, verfügt über viel Wissen. Zuverlässige Menschen fahren gerne Chrysler und sozial Kompetente einen Cadillac.

Viele verschiedene Autos nebeneinander

Porsche, Audi oder BMW: Das sagt die Automarke über den Charakter

Neben den Eigenschaften, mit denen sich die jeweiligen Autofahrer identifizieren, spielt aber auch das Ansehen einer Marke eine wichtige Rolle. Jede Automarke hat schließlich ihr ganz eigenes Image, genauso wie andere Produkte auch.

Automarke und Persönlichkeit hängen also auch in diesem Punkt zusammen: Wer einen Audi, BMW oder Mercedes kauft, setzt dabei auf das Image der Marke, stellten Wissenschaftler fest. So sehen sich Audi-, Mercedes- und BMW-Fahrer als besonders leistungsmotiviert und selbstbewusst. So ist es kein Wunder, dass viele Fahrer dieser Modelle in den Chefetagen sitzen. Eher harmonieorientiert sind dagegen VW-, Fiat- und Opel-Liebhaber.

Mann fährt VW Auto

Aber es gibt auch Autofahrer, denen Technik eher unwichtig ist. Sie wissen wenig über ihr Auto – wichtig ist hauptsächlich, dass es fährt. Diese Fahrer sitzen überwiegend in den Marken Skoda, Mini oder Peugeot.

Jaguar-Fahrer wiederum wissen wenig über ihr Modell und wie es funktioniert, begeistern sich aber umso mehr dafür. Nur Porsche-Liebhaber verfügen über ausreichend Wissen über ihr Gefährt und beteuern zugleich ihr Interesse dafür. Dass Du ein bestimmtes Auto fährst, könnte somit auch persönliche Gründe haben.

Bildquelle:

  • Viele verschiedene Autos nebeneinander: ©MichaelGaida - Pixabay.com
  • Mann fährt VW Auto: © Tobi - Pexels.com
  • Mann fährt Mercedes Cabrio: © Mikes Photos - Pexels.com
Ratgeber
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP