Skip to main content

5 große Carsharing-Anbieter im Vergleich

Carsharing App im Auto

Carsharing ist der neue Trend. Warum soll man sich ein Auto anschaffen und alle Kosten allein tragen, wenn man sich die Kosten mit anderen teilen kann? Gerade für diejenigen, die in der Stadt wohnen, ist das Auto ein echter Geldfresser. Viele Menschen zahlen unglaublich viel Geld dafür, dass sie ein Auto besitzen, welches sie nur alle paar Tage wirklich nutzen.

Wenn Du nicht täglich auf das Auto angewiesen bist, ist Carsharing für Dich genau das Richtige. Anders als bei einer herkömmlichen Autovermietung kannst Du das Fahrzeug kurzzeitig anmieten. Die Abrechnung erfolgt auf der Grundlage einer Rahmenvereinbarung. Hierbei wird nach Zeit oder Kilometern abgerechnet. Besonders in den letzten Jahren hat diese Methode einen regelrechten Boom erlebt. Immer mehr Menschen verzichten auf die Anschaffung eines Fahrzeugs und nehmen am Carsharing teil. Wenn Du am Ende des Jahres Bilanz ziehst, wirst Du feststellen, dass diese Art der Automietung günstiger ist als die Anschaffung eines eigenen Kraftfahrzeugs. Mittlerweile bieten zahlreiche seriöse Anbieter ihre Dienste an, um Dir das passende Auto zu vermieten.

Vorteile von Carsharing

Dieser neue Boom hat sich in den letzten Jahren nicht ohne Grund entwickelt. Die Tendenz, dass immer mehr Menschen auf dieses Modell der Autonutzung zurückgreifen, steigt immer weiter und das nicht ohne Grund. Im Gegensatz zu klassischen Autovermietungen ist das Carsharing viel flexibeler. Hier bist du nicht an feste Öffnungszeiten und Filialen angewiesen. Du registrierst dich einmalig bei einem Anbieter und erhältst eine Schlüsselkarte. Mit dieser kann Du sämtliche Fahrzeuge des Anbieters nutzen. Die Kosten sind sehr überschaubar, da nicht pro Tag abgerechnet wird. Die Abrechnung erfolgt durch stunden- bzw. minutengenaue Tarife. Gegebenenfalls musst Du noch eine geringe Kilometerpauschale zusätzlich entrichten.

Positiv an dieser Abrechnungsmethode ist, dass für dich keinerlei Spritkosten anfallen. Diese sind bereits in der Abrechnung inkludiert, sodass die Kosten für den Mietwagen verhältnismäßig gering sind. Ein weiterer Vorteil am Carsharing ist, dass die Autos der Anbieter modern und innovativ sind. Hier zählen Elektroautos ebenfalls zum Fuhrpark. Mithin kannst Du lautlos sowie CO2-neutral unterwegs sein. Das Positive am Carsharing liegt darin, dass die Unterhaltungskosten für das eigene Auto komplett wegfallen. Denn gerade wenn du in der Stadt wohnst, stehen die Unterhaltungskosten in keinem Verhältnis zum Nutzen des Pkws. Deshalb ist dieses Modell optimal, wenn Du nur gelegentlich Kurzstrecke fährst und weitgehend auf ein eigenes Auto verzichten kannst.

Nachteile von Carsharing

Allerdings ist nicht alles Gold, was glänzt. Das Carsharing-Modell weist ebenfalls Nachteile auf. Um dieses Modell zu Deiner Zufriedenheit nutzen zu können, musst du ein gewisses Maß an Flexibiltät aufweisen. Denn die Autos stehen an bestimmten Punkten, die du mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder per Fahrrad erreichen kannst. Weiterhin ist auch nicht jedes Wunschauto zu jedem Termin verfügbar, sodass Du Dich gegebenenfalls auch mal arrangieren musst.

Falls Du Berufspendler sein solltest, ist dieses Modell für dich total uninteressant. Da das Auto unter Umständen über die Nutzungsdauer abgerechnet wird, ist auf Dauer ein eigenes Auto günstiger. Denn während der Arbeitszeit steht es auf dem Hof deiner Firma, kostet Dich dennoch Geld. Hierbei ist es irrelevant, ob es dort geparkt wird oder Du damit fährst. Damit Carsharing für dich befriedigend ist, solltest Du auf keinen Fall ein emotional geprägtes Verhältnis zu Deinem Auto haben. Sobald Du ein Auto als Statussymbol siehst, bist du mit einem eigenen Kraftfahrzeug besser bedient.

Carsharing Modelle

Grundsätzlich verfügt der Markt über zwei Carsharing Modelle. Du kannst zwischen stationär und free-floating wählen. Beim stationären Modell kann das Auto lediglich an bestimmten Stationen abgeholt und auch wieder zurückgebracht werden. Diverse Anbieter sind hierbei nicht sonderlich flexibel. Denn hier musst Du das Auto an jener Station zurückgeben, an welcher Du es abgeholt hast. Dies sorgt für eine bessere Planbarkeit, da Du das Auto bis zu 180 Tage im Voraus reservieren kannst und weißt, wo Du es findest. Das free-floating Modell ist das Pendant hierzu. Hierbei ist lediglich ein bestimmtes Gebiet festgeschrieben, in dem Du das Auto abholen und auch wieder abgeben kannst. Das Parken in Anwohnerzonen ist sogar in bestimmten Fällen erlaubt. Dieser Dienst eignet sich besser für spontane Aktionen, da der Anbieter schlechter planen kann. Du kannst lediglich etwa bis ca. 30 Minuten vor Abfahrt das Auto vorab reservieren.

DriveNow

Bei DriveNow handelt es sich um den wohl bekanntesten Carsharing Anbieter überhaupt. Innerhalb seines Geschäftsgebiets sind etwa 700 Fahrzeuge zu verzeichnen. DriveNow bietet zahlreiche Vorteile. Die Konditionen sind äußerst benutzerfreundlich. Denn abgerechnet wird mit 0,25 EUR pro Minute. Kosten für Parktickets, Benzin, Kfz-Steuer sowie Versicherung fallen nicht an, da sie in der Abrechnung inkludiert sind. Weiterhin ist das System standortunabhängig, sodass Du flexibel sein kannst. Du kannst das Auto für 3, 6, 9 oder sogar 24 Stunden buchen. Es fallen keine laufenden jährlichen oder monatlichen Gebühren an.

Car2Go

Car2Go reiht sich im Ranking direkt hinter dem Anbieter DriveNow ein. Seine Flotte umfasst mehr als 200 SMART. Die Vorteile von Car2Go liegen in den günstigen Konditionen sowie in der Flexibilität. Das System ist standortunabhängig und Du kannst die Autos im Free-Float Verfahren innerhalb des Geschäftsgebiets überall mieten und auch wieder abstellen. Abgerechnet wird mit 0,29 EUR pro Minute. Vorteilhaft ist, dass keine monatliche Grundgebühr anfällt und die Benzinkosten ebenfalls inklusive sind. Für Fahrten innerhalb der Stadt eignet sich dieser Anbieter besonders, da die Fahrzeuge ausschließlich von SMART sind.

Flinkster

Bei Flinkster handelt es sich um das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn. Dieser Anbieter verfügt über mehr als 100 Fahrzeuge. Diese kannst Du an verschiedenen, festen Standorten im Geschäftgebiet abholen und wieder abstellen. Das System ist ebenfalls standortunabhängig. Die Vorteile von Flinkster sind, dass für die Abrechnung zwei Möglichkeiten angeboten werden sowie dass keine Benzinkosten anfallen. Entweder kannst Du mit 1,50 EUR pro Stunde abrechnen oder aber mit 0,18 EUR pro Kilometer. Eine monatliche Grundgebühr ist nicht zu entrichten.

Citeecar

Der Anbieter Citeecar bietet in München seine Fahrzeuge an etwa 100 Stationen an. Hier bekommst Du schicke Fahrzeuge der Marke Kia Rio zur Verfügung gestellt. Die Konditionen sind ebenfalls günstig. Denn Du kannst das Auto ab 1 EUR pro Stunde zuzüglich 0,20 EUR Kilometerpauschale mieten. Allerdings solltest Du langfristiger planen, da Du das Auto nur an gewissen Orten im Geschäftsgebiet abholen und auch wieder abstellen kannst.

Stadtmobil

Bei Stadtmobil handelt es sich um einen beliebten Anbieter. Hier kannst Du online per App oder auch telefonisch Dein Wunschfahrzeug buchen. Die Konditionen sind ähnlich wie bei anderen Anbietern. Abgerechnet wird im Zeit- sowie Kilometertarif. Die Buchung per App ist kostenfrei, andernfalls fällt eine Gebühr von 1 EUR an. Der Vorteil von Stadtmobil ist, dass Du moderne Autos fahren kannst, jedoch zum geringen Preis. Kosten für Benzin und Versicherung fallen nicht an.

Fazit

Zusammenfassend ist zu sagen, dass sich Carsharing wirklich für diejenigen lohnt, die nicht täglich ein Auto nutzen müssen. Die Nachfrage steigt stetig an und diese Branche erfährt gerade einen regelrechten Boom hinsichtlich steigender Nutzerzahlen.

Allerdings stehen bei zwei Anbietern schwerwiegende Veränderungen an. Car2Go sowie DriveNow werden fusionieren. Zwar wurde von einer Änderung des Geschäftsmodells bisher noch nichts erwähnt, aber ob dies so bleibt, ist fraglich.

Der Ausblick in die Zukunft bleibt dennoch positiv. Denn selbst bei einer Änderung der Konditionen ist für gelegentliche Autofahrer ein derartiges Modell deutlich günstiger als die Anschaffung eines eigenen Kraftfahrzeugs. Carsharing verfügt über zahlreiche Vorteile. Zwar bist Du nicht mehr so flexibel, da Du das Auto im Vorfeld reservieren musst. Allerdings kommt dies ohnehin nur für diejenigen in Frage, die nicht täglich das Auto nutzen und somit ihre Fahrten langfristiger planen.

Bildquelle:

  • Carsharing App im Auto: # 108447371 | © georgejmclittle - stock.adobe.com
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Ratgeber
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP