Skip to main content

Elektronische Parkscheibe: So schützen Sie sich vor Strafzetteln

Ein Knöllchen wegen einer vergessenen Parkscheibe kann teuer werden. Um die 30 Euro verlangen private Betreiber von Supermarktparkplätzen. Aber es gibt elektronische Abhilfe gegen die Abzocke.

ParkLite

Fast jedem ist es schon mal so ergangen wie Manfred Voigt aus Berlin: Nach der Arbeit will er nur kurz beim Supermarkt anhalten, um etwas für das Abendessen einzukaufen. Etwas Brot, ein paar Würstchen, Tomaten, ein Bier. Länger als zehn Minuten sollte es nicht dauern. Dass man auf diesem Parkplatz nur mit Parkscheibe parken darf, weiß er eigentlich. Doch in Gedanken ist er schon bei seiner Mahlzeit und vergisst, die Parkscheibe unter die Windschutzscheibe zu legen.

Als er nach wenigen Minuten zurückkommt, hängt ein saftiges Knöllchen unter dem Scheibenwischer: 30 Euro soll er für seine Vergesslichkeit blechen. Ein teurer Abstecher zum Supermarkt. Private Firmen erteilen im Auftrag der Supermarktbesitzer sogenannte „Vertragsstrafen“ von bis zu 30 Euro. Was viele nicht wissen: Ein Vertrag mit dem Betreiber wurde in dem Moment geschlossen, als man auf den Parkplatz gefahren ist.

Doch auch außerhalb des Supermarktes kann eine vergessene Parkscheibe teuer werden: Je nach Parkdauer sieht der Bußgeldkatalog hier zwischen 10 und 30 Euro vor.

Doch vor dieser Abzocke kann man sich schützen: mit einer elektronischen Parkscheibe. Einmal von innen an der Windschutzscheibe befestigt, kann man sie nicht mehr vergessen. Die Zeit stellt sich automatisch auf die nächste volle halbe Stunde ein, sobald man das Fahrzeug abstellt.
Die Befestigung an der Parkscheibe geht dank der mitgelieferten Klebepads einfach und schnell.

Wichtig ist, bei der Wahl des Herstellers darauf zu achten, dass die Parkscheibe in Deutschland zugelassen ist, denn sonst droht ein Bußgeld – trotz Parkscheibe. So haben zum Beispiel alle Parkscheiben des dänischen Herstellers Needit eine Zulassung vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung sowie vom Kraftfahrt-Bundesamt.

Die Parkscheibe kostet in der Version „Park Lite“ rund 25 Euro. Das ist natürlich etwas mehr als eine herkömmliche Parkscheibe. Andererseits: Wenn sie einem auch nur ein Knöllchen erspart, hat sich der Kauf schon gelohnt.

Bildquelle:

  • Elektronische-Parkscheibe-ParkLite: © ParkLite
Ratgeber
Übersicht

Verwandte Beiträge


FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt

TOP