Kauf vs. Leasing – was ist besser und warum?

20.07.2016
Kauf oder Leasing

Längst musst Du ein Auto nicht mehr kaufen, um es Dein Eigen nennen zu können. Mittlerweile kannst Du Dein Traumwagen auch bequem leasen, wodurch Du Geld sparen kannst. Dennoch sind viele beim Autokauf hin und hergerissen, wenn es um die Frage Kauf oder Leasing geht, denn beide Optionen bieten Vorteile aber auch Nachteile.

Kauf oder Leasing – entscheidend ist Deine berufliche Lage

Natürlich ist es im ersten Moment verlockend, eine große Investition wie der Autokauf eine darstellt, mit monatlichen Raten zu finanzieren. Diese sind überschaubar und gut abzuleisten. Außerdem kannst Du Dein zukünftiges Auto individuell konfigurieren, ohne viel dazuzahlen zu müssen.

Kauf oder Leasing#1

Dennoch lohnt sich ein Leasingvertrag für ein Fahrzeug meist nur für Unternehmen, Selbstständige oder Freiberufler. Diese können besagte Raten nämlich von der Steuer absetzen und profitieren darüber hinaus noch von der Bilanzneutralität. Der Kauf eines Wagens garantiert jedoch seinen anschließenden Besitz. Leasingfahrzeuge hingegen gehören Dir nie vollständig, es sei denn, Du löst ihn nach Ende des Vertrages für eine vom Händler bestimmte Summe aus. Wenn Du daher in der Lage bist, ein Neuwagen komplett zu finanzieren, solltest Du diese Kaufoption der Leasingvariante vorziehen. Es soll aber auch nicht verschwiegen werden, dass beim Leasen auch spezielle Servicepakete dabei sind. So sind Wartungs- und Versicherungskosten bereits in der Monatsrate mit inbegriffen und fallen daher vergleichsweise günstig aus. In Anbetracht dieser Punkte solltest Du gut überlegen, ob Du lieber etwas länger sparen willst, um Dir Dein Wunschauto kaufen zu können oder ob Dir das Leasing nicht noch näher liegt.

Bildquelle:

  • Kauf oder Leasing#1: © flickr.com
  • Kauf oder Leasing: © flickr.com

Tags: , ,

Kommentar hinterlassen

FOLGT UNS AUF INSTAGRAM @dieautowelt